Energiewechsel

Zell am Harmersbach: „Studentenfutter“ auf dem Zeller Städtlemarkt

Pressemeldung vom 2. Juni 2014, 15:53 Uhr

Am 7. Juni gibt’s Markt, Musik und Trödel in Zell am Harmersbach

(Zell a. H.) Kommen, staunen, kaufen – das macht den wöchentliche „Städtlemarkt“ in Zell am Harmersbach aus. Samstags bestücken regionale Anbieter die Marktstände ab 7 Uhr mit ihren Produkten. Jeden ersten Samstag im Monat gibt es dazu auch noch Live-Musik und einen Flohmarkt. So auch am Samstag, 7. Juni. Ab 10 Uhr gestaltet die fünfköpfige A-Cappella-Gruppe „Studentenfutter“ das Markttreiben mit. Vor zwei Jahren haben sich die fünf Jungs aus Zell am Harmersbach, Offenburg und Umgebung zu „Studentenfutter“ formiert. Zu ihrem Repertoire gehören Songs bekannter A-Cappella-Bands wie den Wise Guys oder Maybebop, genauso wie eigene Arrangements und Coverversionen bekannter und weniger bekannter Musikstücke von Tom Petty, den Beach Boys bis hin zu den „Ärzten“. – Aber, wie es sich für A-Cappella gehört, eben alles ohne Instrumente. Die Marktbesucher erleben fünf stimmgewaltige junge Männer vor vor Zells imposantem Storchenturm. Übrigens: die musikalische Umrahmung des Städtlemarkts ist ehrenamtlich, ohne Gage. Über Spenden freuen sich die Sänger natürlich gern.

Parallel zu Acappella gibt es beim Zeller Markttreiben auch urige, alte Klassiker, denn in der Turmstraße stöbern die Marktbesucher an den Flohmarktständen nach verborgenen Schätzen. Auf dem Kanzleiplatz füllen rund 30 Anbieter die Marktstände mit unterschiedlichen Produkten, auch direkt vom Bauernhof: selbst hergestellte Nudeln, Bauernbrot, Honig, Butter, Wurst, Käse, Schnäpse, Liköre, Blumen und Setzlinge. Mit gegrillter Wurst und „Frühschoppen“ wird der Zeller Städtlemarkt so zum Einkaufserlebnis.

Quelle: Stadt Zell am Harmersbach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis