Energiewechsel

Zell am Harmersbach: Erlebnis-Führungen in Zell am Harmersbach „Hesch’s schu g’hört“ am 19. September

Pressemeldung vom 15. September 2014, 14:32 Uhr

Mit Isidor und Klärle durch’s Städtle

(Zell a. H.) Ein Spaziergang durch Zell am Harmersbach ist ein Erlebnis, denn die ehemals kleinste Reichsstadt bietet alles: Geschichte, Kunst, Kulinarik und vieles mehr. Wer nicht alleine durch das Städtchen schreiten will geht einfach bei einer Führung mit. Die Vorteile liegen hier klar auf der Hand. In geselliger Runde, erfahren die Teilnehmer alles von erfahrenen Guides, die die Gruppen führen und sich um alles kümmern.

Dabei reicht das Repertoire von Stadt-Führungen über Museums-Führungen bis hin zu Erlebnis-Stadtführungen für Kinder und Erwachsene. Stadtbott Isidor und Waschweib Klärle – die Nachrichtensysteme von anno dazumal – veranschaulichen bei der Erlebnis-Stadtführung „Hesch’s schu g’hört“, in zeitgemäßer Kleidung, wie im 19. Jahrhundert in Zell am Harmersbach gelebt, gewohnt und gearbeitet wurde. Los geht’s am Freitag, 19. September, um 17:30 Uhr. Die Erlebnisführung dauert rund eineinhalb Stunden und kostet fünfzehn Euro pro Person, inklusive Getränk und Wegzehrung.

Mehr Infos und Anmeldung zu diesen und weiteren Führungen bei der Tourist-Info Zell a. H., Tel. 07835 6369-47, tourist-info@zell.de<mailto:tourist-info@zell.de>, oder zu den Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 12:30 Uhr und 14 bis 17 Uhr sowie Samstag 10 bis 13 Uhr.

Quelle: Stadt Zell am Harmersbach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis