Energiewechsel

Weingarten: Schönheiten der Steppenheide

Pressemeldung vom 27. Juni 2012, 10:39 Uhr

Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, findet manchmal mit etwas Glück seltene Kleinodien. Ein solches
Kleinod ist das Naturschutzgebiet Steppenheide am Bittberg, wo Manfred und Ursula Frosch hervorragende
Nahaufnahmen der dortigen Pflanzenwelt gelungen sind. „Wir sind keine Botaniker, sondern wir haben
Freude an schönen und seltenen Pflanzen und daran, diese zu fotografieren“, erklärt Ursula Frosch.
Der Bittberg ist ein Hang auf der Rückseite des Kirchbergs Richtung Jöhlingen. Als „Steppenheide“ wird dort
ein besonders warmer und trockener Standort und die entsprechende Flora, ein „Halbtrockenrasen“,
bezeichnet. Sogar Orchideen seien dort zu finden, berichten Ursula und Manfred Frosch, darüber hinaus
Golddistel, Helmknabenkraut, Großes Windröschen und viele andere. Bereits 1938 wurde dieses Gebiet
wegen seiner besonderen Vielfalt an Pflanzen und Schmetterlingen zum flächenhaften Naturdenkmal
ausgewiesen und unter Schutz gestellt.

Quelle: Gemeinde Weingarten

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis