Energiewechsel

Weingarten: Ev. Kirchengemeinde erwartet Besuch aus Korea

Pressemeldung vom 25. Juli 2012, 11:11 Uhr

Besuch einer Delegation der Jumin-Gemeinde aus Seongnam
Am 10. August wird zum fünften Mal eine Reisegruppe aus der südkoreanischen Partnergemeinde der
evangelischen Kirche, der Jumin-Gemeinde in Seongnam, in Weingarten eintreffen und für zehn Tage zu Gast
sein. Es ist das 28. Jahr einer Partnerschaft, die auf Betreiben des damaligen Weingartener Pfarrers Paul
Schneiss zustande kam. Schneiss hatte vor Antritt seiner Pfarrstelle in Weingarten zehn Jahre in Japan
gearbeitet und die Menschenrechtsbemühungen in Südkorea beobachtet. Über seine Freundschaft mit dem
dortigen Pfarrer Lee Haehak kam der Kontakt zu Weingarten zustande und wird seither in wechselnden
Besuchen im Zweijahresrhytmus gepflegt, das erste Mal 1994. Dieses Jahr werden 26 Gäste erwartet,
darunter auch etliche jüngere Menschen und ganze Familien. Untergebracht sind sie bei privaten Gastgebern
und zu ausgewählten Anlässen ist die gesamte Gemeinde herzlich eingeladen. Jeder der zehn prall gefüllten
Tage hat einen anderen Schwerpunkt. Bereits am ersten Tag ist ein Empfang beim Bürgermeister
vorgesehen, ein Rundgang durch die Gemeinde und ein dreistündiges Vorstellungsgespräch mit Übersetzung.
Vier Ausflüge und Stadtbesichtigungen in München und der KZ-Gedenkstätte Dachau, Stadt- und
Münsterführung in Freiburg, das Musikautomatenmuseum in Bruchsal und noch eine Stadtführung in
Heidelberg sind geplant. Am Sonntag, den 12. August soll ein „kleines Gemeindefest“ stattfinden, beginnend
mit einem Gottesdienst, Mittagessen und Kennenlernen im Gespräch. Am Nachmittag soll an dem Thema
„Frieden – welche Wege führen zum Ziel?“ gearbeitet werden. Ein Gespräch über die Zukunft der
Partnerschaft soll richtungsweisend sein und ein rückblickendes Abschlussgespräch an letzten Tag soll neue
Erkenntnisse bringen. Eine Besuch der Hardtstiftung Neureut zeigt eine Lebensgemeinschaft für Senioren
und die Betreuung minderjähriger Mütter. Mehrere unterschiedlich gestaltete gemeinsame Abende –
Spieleabend, „Deutscher Abend“, „Koreanischer Abend“, Weinprobe – bieten Gelegenheit, die Kultur des
anderen über Musik, Bilder und Essen sinnenhaft zu erleben.

Quelle: Gemeinde Weingarten

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis