Energiewechsel

Weingarten: Die Vitrinen im Heimatmuseum wurden offiziell übergeben

Pressemeldung vom 8. August 2012, 10:27 Uhr

Zwei Monate vor der offiziellen Eröffnung durften die Geldgeber schon mal vorab einen Blick auf die guten
Stücke werfen: Die Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hat dem Bürger- und Heimatverein 13000
Euro zur Einrichtung des Raums für Ur- und Frühgeschichte im neuen Heimatmuseum gespendet. Davon
wurden maßgearbeitete Glasvitrinen sowie Beleuchtung und Fensterlamellen angeschafft. Vorstandsmitglied
Heinrich Birken, die Geschäftsführerin der Kulturstiftung Gisela von Renteln und die beiden Fililaldirektoren
Herbert Ambros aus Durlach und Rüdiger Scholz aus Weingarten haben die Vitrinen jetzt offiziell übergeben
und mit ihrem Besuch die Verdienste des Vereins gewürdigt. Den Menschen die Geschichte seiner Heimat
nahezubringen, sei eine besonders gelungene Form, den Zweck der Kulturstiftung zu verwirklichen, sagte
Birken. Die Exponate bedürften eines besonderen Schutzes und einer optimalen Präsentation. Beides sei
hervorragend gelungen. Das Stiftungskapital betrage 8,5 Millionen Euro, berichtete er. Aus den jährlichen
Erträgen werden kulturelle Projekte in den Trägergemeinden gefördert. Gisela von Renteln war angetan von
der Nachhaltigkeit dieses Projekts, das auch Schulklassen in ihrer Bildung fördere. Bürgermeister Eric
Bänziger bekräftigte, dass der Gemeinderat richtig gehandelt habe, der Verwendung der Gelder hierfür
zuzustimmen. Der Vorsitzende des Vereins, Roland Felleisen, berichtete über den bisherigen Werdegang des
Museums. Aus der Not heraus wurde es im Wartturm eingerichtet mit einem ausgelagerten Depot in der
Durlacher Straße. Erst Ende 2008 konnte der Verein mit eigenen Mitteln und einem Zuschuss der Gemeinde
das jetzige Haus erwerben, wobei die Sparkasse bereits bei der Finanzierung geholfen habe. Die weiteren
Räume dienen einer naturkundlichen Präsentation von Exemplaren heimischer Wildtiere, wechselnden
Ausstellungen zu bestimmten Themen und das „Künstlerzimmer“ im Obergeschoss soll für kulturelle
Veranstaltungen dienen.

Quelle: Gemeinde Weingarten

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis