Energiewechsel

Weingarten (Baden): „Weihnachten im Schuhkarton“ 2013

Pressemeldung vom 22. Oktober 2013, 11:45 Uhr

Ein liebevolles Geschenk für Kinder in Krisengebieten dieser Welt. Die Päckchen aus unserem Gebiet
erreichen auch dieses Jahr wieder bedürftige Kinder in Osteuropa und Zentralasien.
Seit 1993 wurden bereits über 100 Millionen Kinder in rund 150 Ländern beschenkt. Allein 2012 wurden
weltweit etwa 9,1 Millionen Päckchen gesammelt, davon 490.868 im deutschsprachigen Raum.
So können Sie helfen:
Bekleben Sie einen mittelgroßen Schuhkarton (Deckel und Schachtel getrennt) mit Geschenkpapier und
füllen diesen mit Dingen des täglichen Bedarfs und allem, was Kindern Freude macht; z.B.
Neue Kleidung: Mütze, Schal, Handschuhe, T-Shirt, Socken, Pullover
Kuscheltier
Spielsachen: kleine Puppe, Auto, Ball, Jojo, Puzzle, Murmeln, Malbücher, Blockflöte, Mundharmonika,
Dynamo-Taschenlampe
Hygieneartikel: Zahnbürste, Zahnpasta, Haarbürste, Creme, Handtuch
Schulsachen: A5-Hefte, Bunt- und Bleistifte mit Spitzer, Radiergummi, Solartaschenrechner
Originalverpackte Süßigkeiten: Bonbons, Lutscher, Vollmilchschokolade, Traubenzucker
Persönliche Grüße und/oder ein Foto von Ihnen
Ein Aufkleber (im Prospekt enthalten) zeigt an, ob das Päckchen für einen Jungen oder ein Mädchen und
welche Altersgruppe vorgesehen ist. Zur Deckung der Kosten für Transport und Abwicklung empfehlen die
Organisatoren der Aktion eine Spende von 6 €.
Wer selbst keinen Schuhkarton packen kann, kann sich jedoch gerne mit einzelnen Sachspenden- auch
gerne Selbstgestricktes- oder Übernahme von Transportkosten beteiligen.
Neben dem Schuhkartongeschenk erhalten die Kinder meist im Rahmen einer Weihnachtsfeier ein Heft mit
biblischen Geschichten in ihrer Sprache, soweit dies gewünscht und erlaubt ist.
Nähere Infos, Prospekte und Päckchenannahme bis 15.11.2013:48/133
Weingarten: Elisabeth Lepp, Mühlstr. 9, Tel. 07244 / 2234
Benz Optik GmbH, Bahnhofstr. 42
Außerdem Päckchenannahme in allen evangelischen Pfarrämtern Stutensees zu den jeweiligen
Öffnungszeiten.

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis