Energiewechsel

Weingarten (Baden): Vortrag beim Ortsseniorenrat Weingarten

Pressemeldung vom 1. April 2015, 11:48 Uhr

Am 25.03.2015 lud der Ortsseniorenrat Weingarten zu einem Vortrag des Internisten Volker Werner in das Turmzimmer im Rathaus ein: "Bluthochruck – Kreislauf – Diabetes". Herr Werner brachte mit Johann Kallenbach einen weiteren Experten aus der Spitalstraße mit, so dass die zahlreichen Besucher den Werbespruch "Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" umsetzen konnten. Volker Werner stellte die bei älteren Menschen am häufigsten vorkommenden Erkrankungen sehr verständlich und kurzweilig dar – unterstützt durch eine Powerpoint – Präsentation, damit man sich Notizen machen konnte, die dem einen oder anderen sicher eine Hilfe für den Alltag bringen werden. Zunächst klärte er über den Bluthochruck, die arterielle Hypertonie, auf, die bei 50% der Bevölkerung die Ursache von Herzkreislaufbeschwerden ist. Ursachen dafür können sein zu kalorienreiche und zu salzhaltige Ernährung, mangelnde Bewegung, Rauchen und organische Ursachen (z.B. Nierenschwäche). Symptome bei Bluthochdruck sind Herzklopfen, Kopfschmerzen, Schwindel, Schläfrigkeit und Ohrgeräusche. Herr Kallenbach als Apotheker nannte Medikamente, die bei dieser Krankheit angewendet werden: u.a. Beta-Blocker, ACE-Hemmer, Entwässerungsmittel. Aber auch ohne Medikamente kann man entgegenwirken durch Gewichtsreduktion, regelmäßige, körperliche Bewegung (dreimal pro Woche eine halbe Stunde), salzarme Ernährung, wenig Alkohol und Nikotinsabstinenz. Auch auf die Atemwegserkrankungen gingen die beiden Experten ein. Bei diesen Erkrankungen unterscheidet man zwischen Asthma und COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder Lungenemphysem), unter der weltweit 14% der Bevölkerung leiden. Asthma und COPD sind zwei völlig verschieden Erkrankungen; sie unterscheiden sich in Ursache, Verlauf und Prognose. Auch bei diesen Krankheiten ist das Rauchen eine der Hauptursachen. Medikamente, Atemhilfen, Lungenvolumenreduktion dienen der Therapie. Als dritte häufige Erkrankung älterer Menschen wurde die Zuckerkrankheit, Diabetes, vorgestellt, die in zwei Formen auftritt : Unter- und Überzuckerung. Die Bauchspeicheldrüse ist für diese Volkskrankheit mitverantwortlich. Ursachen können sein Übergewicht, alters bedingte Organschäden, Entzündungen und Autoimmunerkrankungen. Symptome sind Wärmegefühl, Müdigkeit, Bewußtseinsstörungen, Kaltschweißigkeit, Koma. Oft helfen Ernährungsumstellungen (weniger Kohlehydrate), körperliche Aktivität, Gewichtsreduktion, orale medikamentöse Therapie oder Insulintherapie. 61/131 In den Fragerunden an die beiden Fachmänner wurde auch die Frage nach Originalpräparaten und Generika, häufig auch Nachahmerpräparate genannt, gestellt. Es ist verständlich, dass die Krankenkassen mit den Generika, die meist im Ausland produziert werden (Indien, China, Thailand, Mexiko,..) Geld sparen wollen. So war es auch im letzten Jahr: durch die Verschreibung dieser Nachahmerpräparate sparten die Kassen 3,7 Milliarden Euro. Interessant war auch die Information, dass Generika vom Original abweichen dürfen. Abschließend dankte Klaus Goerke als Mitglied des Ortsseniorenrates den Besuchern für ihr Interesse und Herrn Internist Werner und Herrn Apotheker Kallenbach für Ihre Vorträge und allgemein für ihr Engagement für die ältere Generation in Weingarten und übergab als Spezialheilmittel jedem eine Flasche Weingartener Wein, der in Maßen genossen auch als Medizin dient ! Die Vortragreihe wird am Donnerstag, den 8. Oktober 2015, mit dem Vortrag "Herzinfarkt" von Herrn Dr. Alexander Würth fortgesetzt.

Quelle: Gemeinde Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis