Energiewechsel

Weingarten (Baden): Vernissage Ursula Hurst-Kiefer

Pressemeldung vom 26. November 2013, 14:35 Uhr

Am 5. Dezember wird im Weingartner Rathaus eine weitere Ausstellung eröffnet. Die Pfinztaler Künstlerin
Ursula Hurst-Kiefer wird für rund sechs Monate mit rund 40 Bildern vertreten sein. Die großformatigen und
vorwiegend in Acryl gehaltenen Werke zeigen weit überwiegend „Menschen und Gefühle“. Die Künstlerin, die
ihre Arbeit ausschließlich als Hobby betrachtet, thematisiert darin nach eigener Aussage oftmals die
konfliktreiche Spannung zwischen den Geschlechtern. Die Bilder, gegenständlich wie abstrakt, zeigen
Empfindungen, positive und negative, die dem Betrachter aus eigener Lebenserfahrung bekannt sein dürften.
Die Impulse zu ihrer Arbeit schöpfe sie aus Beobachtungen, Erzählungen, Mitempfindungen, sagt sie.
Keinesfalls seien ihre Werke als Nabelschau zu sehen, obwohl vielfach eine Spur Biografisches enthalten sei,
wie auch ein Schriftsteller in seinen Büchern stets selbst Erlebtes verarbeite. Vielmehr möchte die Künstlerin
eine Botschaft vermitteln. Ganz simpel: „Wie du in den Wald hineinrufst, schallt es heraus“. Soll heißen, wer
jammert, hat meist einen Grund zu jammern und der liegt nicht selten bei ihm selbst. Oder anders: Wer der
Welt positiv begegnet, auf den kommt sie auch positiv zu.
Die Vernissage beginnt um 19 Uhr im Turmzimmer, die Bevölkerung ist herzlich dazu eingeladen. Die
Ausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis