Energiewechsel

Weingarten (Baden): Udo Lindenberg auf dem Rathausplatz

Pressemeldung vom 6. September 2016, 16:55 Uhr

Thomas Schrimpf gewinnt die Hitparade des Musikvereins Riesenstimmung auf dem Rathausplatz: Mit seiner allseits beliebten Hitparade hatte der Musikverein Weingarten zum Genusswochenende „Musik & Wein“ einen Auftakt nach Maß. Das Wetter hätte besser nicht sein können. Mit launiger Popmusik hatte der Musikverein Karlsdorf bereits zwei Stunden vorher das Publikum angeheizt. Orchester und Interpreten hatten unter der Leitung von Daniel Polenz zehn Titel vorbereitet und Max Barth moderierte charmant und sehr professionell das Programm. Thomas Schrimpf eröffnete mit Van Halens „Jump“. Es folgte Wolfgang Heid mit einem Medley der Gruppe „Pur“. Jeder Interpret hatte sich große Mühe gegeben, seinen Titel einzustudieren, und alle Darbietungen waren gelungen. Kosmetikexpertin Verena Nagel hatte in Sachen Maske und Perücken ganze Arbeit geleistet. Gesanglich anspruchsvoll und den Nerv treffend präsentierte sich Fabian Schwär mit Michael Bublés „Feeling good“ und Max Barth war hingerissen über so viel „Herzschmerz“. Eine erste Rakete zündeten Christine Weidner, Doreen Holzmüller, Tanja Lang und Diana Küntzle als die verrückten „Spice Girls“. Der Mitmachsong kam dieses Mal von Daniel Polenz. Mit „Hulapalu“ von Andreas Gabalier hatte er sein Publikum in der Hand. Er landete bei der Abstimmung auf Platz drei. Fabian Schwär hatte einen zweiten Auftritt mit Michael Jackson „Thriller“ und die Performance der Zombies war echt gruslig. Doreen Holzmüller, charismatische Sängerin mit starker Stimme, war Amy Winehouse mit „Valerie“ und die Zuhörer schmolzen dahin. Zum ersten Mal erfolgte die Abstimmung durch das Publikum nicht per Stimmzettel, sondern mittels einem Applaudometer, das die Phonspitzen des Beifalls anzeigte. Doreen kam auf den zweiten Platz. Wolfgang Hill, einer der dienstältesten Musiker und Hitparadenurgestein trat als Lionel Richie mit „All Night Long“ auf und Diana Küntzle und Tanja Lang beendeten den Abend mit einem starken Auftritt als Udo & Jenny Jürgens mit „Liebe ohne Leiden“. Den ersten Platz holte Thomas Schrimpf mit einer spektakulär dem Vorbild nahen Performance als Udo Lindenberg mit „Ich mach mein Ding“.

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis