Energiewechsel

Weingarten (Baden): Spannend und gemütlich – Lesepicknick

Pressemeldung vom 27. August 2013, 14:09 Uhr

Sich auf der Decke räkeln, zuhören und dabei knabbern – mit gesunden und kalorienarmen Sachen ist das
kein Problem und supergemütlich. So war es auch beim zweiten Lesepicknick, das die Leiterin der
Gemeindebibliothek Ursula Russel, als Ferienspaß veranstaltet hatte. Zehn Kinder hatten sich eingefunden,
um zunächst einer spannenden Geschichte zu lauschen und anschließend eine Bibliotheksrallye zu starten.
„Der Riesenrutschengeist“ hieß die spannende Lektüre. Ein nagelneues Schwimmbad mit Wellenbecken und
Riesenrutsche – kaum eröffnet und schon gibt’s technische Probleme. Zumindest steht es so in der Zeitung.
Aber dahinter steckt was ganz anderes und das entdeckte ausgerechnet Moritz, der unsportliche kleine Junge,
der sich im Schwimmbad gar nicht wohl fühlt. Er findet den kleinen Wassergeist, der mit seiner Familie aus
seinem Tümpel-Wohnort ins Schwimmbad vertrieben wurde, weil dieser Tümpel trockengelegt wurde, um eine
Straße zu bauen. Moritz wird zum Retter. Eine ebenso spannende wie pädagogisch gehaltvolle Geschichte,
die die Jungs und Mädchen gerne hörten. Im zweiten Teil hieß es dann, selbst das Köpfchen zu gebrauchen.
Ein Quiz mit 15 Fragen, die es teilweise echt in sich hatten, hatte die Bibliotheksleiterin vorbereitet. Sinn der
Sache war gar nicht unbedingt alles zu wissen, sondern herauszufinden, wie man es in Erfahrung bringen
kann, sprich: Recherchieren lernen. Jede Frage war aus den Beständen der Bibliothek erkennbar und
beantwortbar, die Kinder mussten nur noch wissen, wo. Wer nicht wusste, wie die alten ägyptischen
Schriftzeichen hießen, konnte im „Was ist was – das alte Ägypten“ nachschlagen. Und war die Frage, ob ein
Fußball aus Fünf- oder aus Sechsecken besteht, eher im „Großen Buch der Bundesliga“ oder eher im
„Lexikon des Sports“ zu finden?

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis