Energiewechsel

Weingarten (Baden): Senioren-Zentrum Haus Edelberg Weingarten

Pressemeldung vom 5. März 2014, 09:50 Uhr

Tombolaerlös zu Gunsten der Kinderkrebsstation
Das Senioren-Zentrum Haus Edelberg in Weingarten spendet seinen Tombolaerlös von 1.000 Euro der
Station Regenbogen am Städtischen Klinikum Karlsruhe.
2013 feierte das Senioren-Zentrum Haus Edelberg in Weingarten gemeinsam mit Bewohnern, Angehörigen,
Mitarbeitern sowie vielen Besuchern aus Weingarten und Umgebung sein 15-jähriges Bestehen. Den
Initiatoren lag es neben den Feierlichkeiten auch am Herzen, anderen Menschen zu helfen und
generationenübergreifend zu handeln. Hieraus entstand die Idee, die Erlöse an die Kinderkrebsstation zu
übergeben.
Am 27. Februar war es dann soweit, Kerstin Hartmann, Einrichtungsleitung des Senioren-Zentrums Haus
Edelberg in Weingarten, und Frank Theurer, Pressesprecher der Haus Edelberg Unternehmensgruppe,
übergaben die Spende an Joachim Kühr, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, und Alfred
Leipold, Leiter der Kinderonkologie. Kühr wie auch Leipold erklärten den Besuchern, welche onkologischen
Krankheitsbilder in der Kinderonkologie des Klinikums behandelt werden, wie sich das Behandlungsteam
zusammensetzt und vor welche Herausforderungen die betroffenen Kinder und Jugendlichen sowie ihre
Angehörigen und Freunde im Rahmen der Behandlung gestellt werden.
Hartmann und Theurer zeigten sich beeindruckt von den Behandlungsmöglichkeiten und der Teamarbeit auf
der Kinderkrebsstation. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende einen Beitrag leisten können, die
erkrankten Kinder und Jugendlichen sowie das Team vor Ort unterstützen zu können“, erklärt Hartmann
während der Übergabe. „Mit dieser Spende rücken Alt und Jung enger zusammen und wir können unsere
generationenübergreifende Unternehmensphilosophie durch konkretes Handeln mit Leben erfüllen“, ergänzt
Frank Theurer. Die Spende von 1.000 Euro soll nach Angaben der Klinikleitung zur Erweiterung der
spielerischen Beschäftigung der erkrankten jungen Patienten während der langwierigen Behandlung
eingesetzt werden.

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis