Energiewechsel

Weingarten (Baden): Projektabschlussfest an der EKRS – Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Ergebnisse

Pressemeldung vom 11. März 2014, 15:08 Uhr

Nein- kein Schulfest, aber doch ein bisschen Stimmung wie auf einem solchen konnte man am
Mittwochabend kurz vor den Faschingsferien an der Erich Kästner Realschule in Stutensee erleben. Die Firma
Sauder, die sonst die Mensa beliefert, sorgte für das leibliche Wohl, die Klasse 10e mit ihrer Klassenlehrerin
Frau Werling kümmerte sich um den Nachschub bei den Getränken. So konnten sich die Mitschüler, Freunde,
Lehrer, Eltern und außerschulischen Kooperationspartner aus der Gemeinde, von Firmen und sozialen
Institutionen gut gestärkt in der ganzen Schule umsehen. Die Schülerinnen und Schüler der 6. – 9. Klassen
präsentierten in den verschiedenen Klassenzimmern, mit welchen Themen sie sich in den diesjährigen 3
Projektwochen beschäftigt haben. Beim Technischen Arbeiten der 6. Klassen wurden z.B. Fahrräder repariert
und Nähmaschinen bedient, aber auch einfache Stromkreise montiert und kleine Leuchten gebaut. In der 7.
Klasse ging es insgesamt um soziales Engagement, das man in Einsätzen im Seniorenheim oder in der
Malwerkstatt gezeigt hatte. Auch in Kindergärten, im Naturschutz, im Erste-Hilfe-Kurs oder als
Schülermentorin gab es Möglichkeiten, etwas für die Mitmenschen und die Umwelt zu tun. Nicht wenige
Jugendliche engagieren sich auch nach Ende des Schulprojektes weiter in diesen Bereichen. Im 8. Schuljahr
steht traditionell das Thema „Wirtschaften, Verwalten, Recht“ im Mittelpunkt. Die finanzielle Kalkulation, das
Organisieren von Materialien, aber auch rechtliche Fragen sind hier für den Erfolg des jeweiligen Projektes
sehr wichtig. Die Produktion und Vermarktung von Fitness-DVDs, Musik CDs sowie Geschenkartikeln und
die Planung und Durchführung einer Veranstaltung zum Thema Kakao standen in diesem Jahr auf dem
Programm, außerdem wurde der Tafelladen mit Weihnachtstüten bedacht.
Den Höhepunkt bildete aber, wie in jedem Jahr, der Marktplatz der Berufe im Rahmen des Projektes BORS
(Berufsorientierung in der Realschule). Die Schülerinnen und Schüler aller 9. Klassen präsentierten an oft
aufwändigen und fantasievollen Ständen die Berufe, die sie während ihres Berufspraktikums im November
kennengelernt hatten und informierten als Experten die Schülerinnen und Schüler der jüngeren Klassen über
ihre Erfahrungen.
In Vertretung des Oberbürgermeisters Herrn Demal erklärte die Gemeinderätin Frau Klingele, man habe die
Freude an den Projekten in den Augen der Schülerinnen und Schüler sehen können. Frau Friedmann betonte
in ihrer Ansprache während des Festes, dass man hier erlebe, wie viel Schülerinnen und Schüler beim
selbstständigen eigenverantwortlichen Arbeiten erreichen könnten und dass Lehrer und Eltern Vertrauen in die
Kinder setzen sollten. Sie bedankte sich ausdrücklich bei allen Anwesenden für ihr Kommen, weil sie den
Schülerinnen und Schülern damit ihre Wertschätzung zeigen, bei allen Kooperationspartnern für die große
Bereitschaft, die Projektarbeit zu unterstützen und natürlich beim Lehrerkollegium und den Schülerinnen und
Schülern für ihre Arbeit.

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis