Energiewechsel

Weingarten (Baden): „Papier, Papa und Tralala“

Pressemeldung vom 9. Juni 2017, 11:13 Uhr

Prinzessin Tralala hat bald Geburtstag und möchte Einladungen schreiben. Außerdem braucht sie noch Girlanden und 1000 Papierblumen für die Deko. Aber im ganzen Königreich gibt es kein einziges Blatt Papier mehr, denn sie hat alles verbraucht. Und bis auf ein kleines Stück Königswald gibt es auch keine Wälder mehr. Da schickt ihr Vater, der König, eine Depesche ins Land: Wer schnell Papier beibringen kann, hat einen Wunsch frei. Das „Rotznasentheater“ aus der Pfalz war auf Einladung der AGNUS-Jugend (Arbeitsgemeinschaft für Natur und Umweltschutz) mit dem interaktiven Stück „Papier, Papa und Tralala“ in Weingarten aufgetreten. Das Theaterstück war als Hihghlight gedacht zum Abschluss einer Vereinssaison, in der Recycling und Upcycling große Themen waren, und war ein echter Volltreffer. Während Musketier Louis de Champignon mit der Depesche unterwegs ist, wendet sich Tralala an die Kinder: „Braucht Ihr auch so viel Papier?“ Ja, schon. Zum Malen, Schreiben, Basteln. Aber schon fallen in den Reihen der Kinder die Worte „wiederverwenden“, „reinigen“ und „recyceln“. Da tritt Mammon, der eklige Rattenkönig auf. Sein Plan ist, heimlich den Königswald abzuholzen, daraus Papier zu machen und dann Tralala als Belohnung zur Frau zu bekommen. Als die Prinzessin das hört, ist sie entsetzt und verzweifelt. Niemals will sie diese widerliche Ratte heiraten. Doch Louis, inzwischen zurückgekehrt, weiß Rat: Das ganze verbrauchte Papier einzusammeln und daraus neues Papier selbst herzustellen! Aber das schaffen sie natürlich nicht allein, sondern die Kinder müssen tatkräftig mithelfen. Das Rotznasentheater, gegründet in den 70er Jahren als der Umweltschutz noch in den Anfängen steckte, widmet sich ausschließlich Themen mit Hintersinn und Tiefgang. Neben Umweltpädagogik beinhaltet das Repertoire auch Anderssein und Ausländerfeindlichkeit. In der Besetzung sind derzeit Jürgen Bräutigam, der als Papa König und Ratte Mammon auftrat, Rainer Jannusch als Louis de Champignon und Justine Kreutzer als Tralala. Mit mehr als überzeugenden schauspielerischen Leistungen, Humor und viel Musik begeisterten sie ihr Publikum. Trotz des schönen Sommerwetters hätte der Auftritt ein deutlich größeres Publikum verdient gehabt. Wer Kontakt zum Rotznasentheater möchte, erreicht Jürgen Bräutigam unter (06361) 9189037 oder unter j.n.braeutigam@gmx.de.

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis