Energiewechsel

Weingarten (Baden): Neues aus dem Weindorf

Pressemeldung vom 26. Mai 2014, 14:01 Uhr

Neuer Geschmack, elegante Flaschen und die Lage an der Badischen Weinstraße
Seit langem schon weist die Kelter an der Bundesstraße bei der Auffahrt zum Mittelweg auf die
Winzergenossenschaft und den Weinbau in Weingarten hin. Seitdem einigen Wochen führt jetzt auch die
Badische Weinstraße offiziell durch Weingarten, wachsen dort auch Reben. Noch sind die Pflänzchen klein,
aber schon allein die großen Pfähle machen jeden Vorbeifahrenden aufmerksam: „Weingarten ist ein
Weinbauort“. Passend zu diesem Anlass präsentiert die Winzergenossenschaft eine neue
Geschmacksrichtung: Feinherb. „Mit dieser neuen Linie reagiert die WG auf steigende Kundennachfrage nach
Weinen mit einer leicht schmeckbaren Restsüße“, sagt der Vorstandsvorsitzende Heiko Ziegler. Drei
Weißweine – Auxerrois, Weißer Burgunder und Riesling – vertreten diesen neuen Geschmack und sind seit
kurzem im Verkauf. In der bisher bekannten trocken ausgebauten Richtung bleiben sie dem Kunden zusätzlich
erhalten. Eine weitere Neuerung betrifft die Flaschenausstattungen: Ab sofort präsentieren sich Grauer und
Weißer Burgunder, Riesling und Chardonnay in einer antikgrünen Langhalsflasche. Jeder Sorte ist ein farblich
unterschiedliches Etikett zugeordnet, das Logo und der Schriftzug der WG bürgen dagegen unverändert als
verlässliches Zeichen ausgesuchter Weinqualität. „Dieses Erscheinungsbild betont nicht nur die Wertigkeit
dieser Premiumweine, sondern das antikgrüne Glas schützt auch vor qualitätsminderndem UV-Licht“, erklärt
der Qualitätsmanagementbeauftragte Oliver Amberger. Die Feinherb-Serie erscheint in der traditionell
dunkelgrünen Bordeaux-Flasche, ebenfalls mit verschiedenfarbigen Etiketten. Beide Serien tragen – auch das
ist neu – Schraubverschlüsse, die mittlerweile eine hohe Akzeptanz finden.

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis