Energiewechsel

Weingarten (Baden): Lebensrettung mal anders

Pressemeldung vom 6. August 2013, 14:42 Uhr

Am vergangenen Wochenende kam ein junger Mann ganz aufgelöst zur DLRG-Wache am heimischen
Baggersee und fragte nach einer Tauchermaske, da er seinen Ehering verloren hatte. Gerne halfen die
Rettungsschwimmer aus, wiesen aber aufgrund ihrer Erfahrung mit ähnlichen Fällen auch auf die schlechten
Chancen hin. Leider wurde der junge Mann auch nach mehrstündiger Suche nicht fündig, woraufhin die DLRG
vorschlug im Lauf der Woche mit erfahrenem Taucher und Metalldetektor zu suchen. Schnell waren
Kontaktdaten ausgetauscht und ein Termin vereinbart.
Am Dienstag war es dann soweit. Ausgerüstet mit Kälteschutz, Tauchgerät und dem
Unterwasser-Metalldetektor ging es an die mühselige Arbeit. Zentimeterweise ging es in ca. 2 Meter Tiefe
vorwärts und bei jeder „Fundstelle“ wurde der Schatz mühsam mit bloßen Fingern freigelegt. Die meisten
„Schätze“ waren Kronkorken und Kleingeld. Doch dann war es endlich soweit… der Taucher hielt einen
glänzenden Ehering in der Hand. Um auf Nummer Sicher zu gehen ließ man sich die eingravierten Daten von
dem überglücklichen Ehemann bestätigen und übergab schließlich den Ring mit besten Grüßen der DLRG.
Feuriger Stammtisch
Am vergangen Donnerstag wurde der Stammtisch durch ein Lagerfeuer am Baggersee noch richtig
eingeheizt. Der Abend neigte sich fast schon zum Ende als von den der DLRG-Wache aus ein Lagerfeuer am
anderen Baggerseeufer zu erkennen war. Da im Moment erhöhte Waldbrandgefahr besteht wurde die
Feuerwehr von uns gleich informiert. Das Feuer erlosch jedoch recht schnell als Martinshorn und Blaulicht der
Einsatzfahrzeuge sich dem Baggersee näherten. So wurde im Dunkeln die vermeindliche Feuerstelle von
Feuerwehr und DLRG gesucht um die Gefahr komplett zu beseitigen. Alles in Allem ein spannende
Aufwärtung des Stammtischs.

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis