Energiewechsel

Weingarten (Baden): Jahreshauptversammlung 2015 des Gesangvereins Frohsinn 1886 e.V. Weingarten

Pressemeldung vom 1. April 2015, 11:52 Uhr

Am 27. März 2015 trafen sich zahlreiche Mitglieder des Gesangvereins Frohsinn Weingarten zur Jahreshauptversammlung in der Mineralix-Arena. Der 1. Vorsitzende Helfried Mieden begrüßte die anwesenden Gäste und bedankte sich für das große Engagement der Mitglieder. Anschließend gedachten die Versammelten der im Jahr 2014 verstorbenen Vereinsmitglieder. Unter Leitung von Vizedirigent Willi Mohr trug der Männerchor das Stück "Mondnacht" vor. Der Sängerspruch des GV Frohsinn "In Freud und Leid zum Lied bereit" charakterisiert nach den Worten von Helfried Mieden das Jahr 2014. Das Turmfest und die Weihnachtsfeier wurden mit viel Lebensfreude veranstaltet, andererseits musste der Verein von vier aktiven Chormitgliedern Abschied nehmen. Gesanglich war das Jahr 2014 geprägt durch die Probestunden für das Kirchenkonzert "Halleluja – vom Barock zur Moderne", das unter Leitung des Dirigenten Alexej Burmistrov am 15. März 2015 erfolgreich aufgeführt wurde. Das traditionelle Turmfest am Himmelfahrtstag war dank des guten Wetters, der zur Unterhaltung aufspielenden Musikband und des vielfältigen Speisen- und Getränke-Angebots sehr erfolgreich. Höhepunkte des Eintagesausflugs waren die Brezelpause auf der Rheinbrücke bei Kehl, die Stadtführung und die Schifffahrt in Straßburg, und die Einkehr in Berg/Pfalz. Der Chor des GV Frohsinn beteiligte sich musikalisch an der Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag. Die traditionelle Weihnachtsfeier in der Walzbachhalle war sehr gut besucht. Der Chor und die Solisten boten exzellente musikalische Unterhaltung, und mit der Komödie "Nix Geld, nix Liebe" begeisterte die vereinseigene Theatergruppe das Publikum. Helfried Mieden schloss seinen Bericht mit einem Dank an die Vorstandskolleginnen und -Kollegen und dem Appell, weiter gemeinsam für den Chorgesang und den Verein zu arbeiten. Schriftführerin Ursula Russel verlas eine kurze Zusammenfassung des Protokolls der letztjährigen Jahreshauptversammlung. Sie präsentierte die Statistiken zur Mitgliederentwicklung. Frauenchorvertreterin Gerda Scheib fasste das Jahr 2014 zusammen. Sie erinnerte an die drei verstorbenen aktiven Sängerinnen. Erfreulicherweise gab es auch einige Neuzugänge. Gerda Scheib drückte die Hoffnung aus, dass weitere Sängerinnen den Weg zum GV Frohsinn finden werden. Beim gemeinsamen Sommertreff mit Frauen- und Männerchor bei Irma in der Sohlsiedlung gab es die Gelegenheit zum geselligen Beisammensein. Hans-Jürgen Michel stellte als Vertreter des Männerchors Daten und Fakten vor. Auch ein aktiver Sänger war 2014 verstorben. Um weiterhin das hohe gesangliche Niveau halten zu können, freut sich der GV Frohsinn75/131 über jeden jungen oder junggebliebenen Sänger (und natürlich Sängerin). Im Dezember konnten die Aktiven bei Gänsebraten wieder die Gastfreundschaft von Helma und Willi genießen. In Vertretung von Kassier Herbert Stocker berichtete Wolfgang Schneider über die finanzielle Lage des Vereins. Das Turmfest und die Weihnachtsfeier verhalfen zu einem insgesamt noch zufriedenstellenden finanziellen Jahresergebnis. Revisor Jörg Hofmann berichtete von der erfolgreichen Kassenprüfung, die er gemeinsam mit Wolfgang Schneider durchgeführt hatte. So wurde anschließend durch Wahlleiter Dr. Claus Günther die Entlastung des Kassiers wie auch des Gesamtvorstands festgestellt. Die 2. Vorsitzende Verena Hartmann ehrte die "lückenlosen" Probenbesucher. Den Rekord halten weiterhin Gerda Scheib und Fritz Schempf mit mittlerweile 28 aufeinanderfolgenden Jahren. Sie sind ein Vorbild für alle Sängerinnen und Sänger, denn die Chorproben sind Voraussetzung für erfolgreiche Auftritte. Weiterhin wurden die von auswärts zu den Singstunden fahrenden Chormitglieder sowie die Funktionsinhaber geehrt. Ein besonderer Dank ging an Helfried Mieden, der das Amt des 1. Vorsitzenden seit mittlerweile 10 Jahren inne hat. Nach den Ehrungen folgte die turnusmäßige Wahl. Ohne Gegenstimmen wurden die zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt. Kassier Herbert Stocker gibt sein Amt nach 8 Jahren an Udo Maier ab und übernimmt dessen Position als Beisitzer. Revisor Hans Barth wird durch Dr. Claus Günther abgelöst. Aufgelockert wurde die Wahl durch die Zwischenfrage "Wer bekommt Salat mit Maultaschen?", denn auch für das leibliche Wohl war während der Veranstaltung gesorgt. Der Vorschlag, den Mitgliedsbeitrag für aktive Vereinsmitglieder zu erhöhen, wurde mit großer Mehrheit angenommen. Unter dem Tagesordnungspunkt "Wünsche und Anträge" wurde vorgeschlagen, zur Weihnachtsfeier einen Fahrdienst für mobilitätseingeschränkte Mitglieder einzurichten. Auf diese Möglichkeit wird zukünftig in den Einladungen hingewiesen. Der Vorstand informierte, dass die Aktiven in die Auswahl des Programms für das nächste Konzert einbezogen werden. Im Jahr 2014 gab es zahlreiche Veranstaltungen, vom Turmfest über den Ferientreff bis zur Weihnachtsfeier, und auch für 2015 sind wieder einige Termine festgelegt. Zudem wurde auf die Homepage www.frohsinn-weingarten.de hingewiesen. Unter der fachkundigen Leitung von Vizedirigentin Nicole Müller trugen die Sängerinnen "My Bonnie is over the Ocean" vor. Nach den Schlussworten von Helfried Mieden präsentierte Udo Maier eine humoristische Zusammenfassung von Fotos aus dem Jahr 2014, musikalisch untermalt und unter regem Beifall der Gäste. So war die Jahreshauptversammlung wieder keine "trockene" Verwaltungsangelegenheit, sondern ein Rückblick und auch Vorfreude auf ein weiterhin vielfältiges Vereinsleben.

Quelle: Gemeinde Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis