Energiewechsel

Weingarten (Baden): Herbstmarkt-Spende an AWO Weingarten

Pressemeldung vom 28. Oktober 2014, 14:31 Uhr

Eine Spende in Höhe von 2.100 Euro konnten die Veranstalterinnen des diesjährigen Herbstmarktes, Friederike Schmid, Veronika Hamsen und Beate Mayer am letzten Wochenende an die Vertreter der AWO Weingarten überreichen. Der Hofmarkt unter dem Motto „Herbstlust – Handgemachtes und Mundgerechtes“ hatte am Sonntag 28. September 2014 wieder zahlreiche Besucher zum Anwesen von Ingrid und Wolf Hessdorfer in die Bachstraße gelockt. Neben dem Angebot der Stände lud vor allem das herbstlich gestaltete Ambiente, das kulinarische Angebot und das strahlende Herbstwetter die Besucher dazu ein, eine Zeit zu verweilen und die Seele baumeln zu lassen. Die Veranstalterinnen Friederike Schmid, Veronika Hamsen und Beate Mayer waren auf dem Markt wieder mit ihren Haustürkränzen, Herbstdekorationen, Holzkarten und Holzkisten, sowie neuen Filzarbeiten vertreten. Erstmals gab es diesmal einen Stand mit Töpferwaren und auch die Seifenzwerge und Petra Frankrone mit ihren selbstgestrickten Schals waren neu dabei. Josef Hadaschik bot wieder seine Holzarbeiten für den Garten an und die Marktstände mit Drechselarbeiten, Stoffarbeiten und Feinkost waren wieder mit ihrem vielseitigen Angebot vertreten. Ben Reichert und Herbert Stebe umrahmten den Markt musikalisch mit Gesang und Gitarre und Blues Harp und trugen ihren Teil zur beschwingten Herbststimmung bei. Für das leibliche Wohl standen eine leckere herbstliche Kürbiscremesuppe, Zwiebelkuchen mit neuem Wein und Bio-Streuobstsäften, Rote-Beete-Salat, Leberwurst- und Schmalzbrote, Brezel mit Obazda, sowie Kaffee und verschiedene Blechkuchen auf dem Speiseplan. Hans Mayer kredenzte statt des obligatorischen Weingartener Secco diesmal Sekt „Alter Graf“ aus der Weingartener Winzergenossenschaft. Der Reinerlös des Marktes kam in voller Höhe der AWO Weingarten zu Gute. Er soll insbesondere für die dringend notwendige Erneuerung der Küche verwendet werden, damit diese den gesetzlich erforderlichen Standards genügt und weiterhin für die diversen Aktivitäten der AWO genutzt werden kann. Zur Durchführung ihrer Aufgaben ist die AWO – neben der Mitwirkung ehrenamtlicher Mitarbeiter – auch auf finanzielle Unterstützung und Spenden angewiesen. Der Erhalt des AWO-Heims und dessen Ausstattung ist eine wichtige Voraussetzung für viele Aktivitäten der AWO, wie z.B. die Ortsranderholung oder Altennachmittage und ist nicht ohne finanzielle Mittel leistbar. Bei der Übergabe der Spende an die AWO dankten die Veranstalterinnen nicht nur allen Helferinnen und Helfern, die den Markt durch ihre Mitarbeit oder durch Kuchenspenden tatkräftig unterstützt haben, sondern auch allen Weingartenern, die durch ihren Besuch zum großen Erfolg des Marktes beigetragen haben. Die Spende in Höhe von 2.100 Euro wurde am 26.10.2014 an die Vertreterinnen der AWO übergeben.

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis