Energiewechsel

Weingarten (Baden): Glückloses Saisonfinale im Porsche Sports Cup

Pressemeldung vom 16. Oktober 2013, 09:17 Uhr

Das Abschlusswochenende des Porsche Sports Cup auf dem Hockenheimring war wie gewohnt ein
beeindruckendes Finale. Mit 45 Teilnehmern im Super Sports Cup lag man gerade noch unterhalb der
maximal zugelassenen Starter und selbst im Langstrecken-Rennen, bei dem üblicherweise ca. 15 Teams
starten, war mit 22 Startern stark besetzt.
Leider war die Ausbeute ganz das Gegenteil von den Erwartungen mit denen das Team Bliss Autosport zum
Finale nach Hockenheim kam. Das Training und Qualifying wurden ohne Probleme in Angriff genommen und
Bertram Hornung, der Pilot des MSC Weingarten, konnte sich für das erste Rennen am Samstag gut
platzieren.
Dieses wurde bei gemischten Streckenverhältnissen zwischen nass und leicht feuchter Strecke hinter dem
Safety Car gestartet. Das Team entschied sich auf Regenreifen zu starten, auch weil der Himmel
wolkenverhangen war. Im Rennverlauf gab es zwei Safety Car Phasen, während derer die Piloten, die auf die
Slickbereifung setzten optimale Bedingungen hatten ihre Reifen auf Temperatur und Grippniveau zu bringen.
So gelang es ihnen im letzten Drittel des Rennens davon zu ziehen und es war mit den Regenreifen nichts
auszurichten. Zudem bekam Bertram noch eine 30 Sekunden Strafe, da er während des Safety Car Einsatzes
überholt hatte – ein unglücklicher Fehler!
Das Qualifikationstraining zur Langstrecke am Sonntag Morgen gestaltete sich bei immer noch rutschigen
Bedingungen äußerst schwierig. Zumal unter der großen Konkurrenz auch einige Profi-Rennfahrer
mitmischten und die vorderen Startplätze unter sich ausmachten. Es reichte für Pos. 11 im Gesamten und der
fünftschnellsten Zeit in der Klasse.
Das zweite Rennen des Super Sports Cup war dann leider bereits nach der ersten Runde zu Ende, als sich
ein anderer Teilnehmer direkt vor das Auto von Bertram drehte und der Zusammenstoß sich nicht mehr
vermeiden ließ. Für das Team hieß dies schnellstens Frontschürze und Frontkühler tauschen, damit man
wenig später bei der Endurance überhaupt starten konnte.
Nach einem guten Start konnte man die direkte Konkurrenz auf die Meisterschaft hinter sich halten. Doch
bereits in Runde neun der nächste Tiefschlag: Das Getriebe des Porsche 911 GT3 Cup ließ sich nicht mehr
schalten – das war das Aus beim Saisonfinale! Die Enttäuschung war im gesamten Team und bei allen
mitgereisten Fans unfassbar groß. Denn durch den Ausfall waren auch alle Hoffnungen auf den
Meisterschaftstitel in der Endurance zerstört.
Es dauerte nicht lange, da überwog auch schon wieder die Freude über die Vizemeisterschaft. Bei so einer
starken Konkurrenz sind wir auf das gesamte Team stolz! Schön war auch mit anzusehen, dass die vielen
Gäste, Freunde und Fans trotzdem mit Freude beim Geschehen waren und bis zum Ausfall mit fieberten -138/142
Danke dafür!!!
Wir nutzen die Gelegenheit um noch einmal ALLEN GROSSES DANKE SCHÖN zu sagen die für die
Vizemeisterschaft alles gegeben haben, ob vor oder hinter den Kulissen !!! Danke auch an Matthias Jeserich,
der als Fahrerpartner von Bertram Hornung in der Endurance antrat. Große Anerkennung für die gute Leistung
während seinem Mammutprogramm – er fuhr als einziger Pilot fünf Rennen an jedem Rennwochenende!
Bertram Hornung blickt nun mit Freude auf das DTM Wochenende (19./20.10.13) in Hockenheim bei dem ein
Gaststart im Porsche Carrera Cup mit der Start Nr. 48 ansteht.
Mit motorsportlichen Grüßen, Bertram Hornung und Oliver Bliss
Bertram Hornung im Porsche Carrera Cup
Am kommenden Wochenende absolviert unser erfolgreichster Porsche-Fahrer einen Gaststart beim Porsche
Carrera Cup im Rahmen der DTM. Auf dem Hockenheimring will er auch in der anspruchsvollsten Markenserie
Deutschlands sein Können beweisen und tritt in der Amateur-Wertung an. Die Rennen am Samstag
(18:00Uhr) und Sonntag (10:00Uhr) werden live im Internet gezeigt. Die Rennen werden von
Streckensprecher Burkhard Bechtel kommentiert. Weitere Infos: www.carrera-cup.de

Quelle: Gemeinde Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis