Energiewechsel

Weingarten (Baden): Gemarkungsputzete mit Schülern und Eltern

Pressemeldung vom 3. November 2015, 14:41 Uhr

Am Freitagmorgen stürmten Scharen von Kindern in den Schulhof und griffen nach den bereitgestellten Eimern und Greifzangen: Gemarkungsputzete war wieder angesagt. Sie Jahrzehnten wird in Weingarten diese Säuberungsaktion der Außenbezirke durchgeführt und seit einigen Jahren stellen die Schülerinnen und Schüler der Turmbergschule das Gros der Sammler. „Ich begrüße Euch zu einem ganz besonderen „Wandertag“ mit umweltfreundlichem Hintergrund“ begann Rektorin Karin Sebold. Sie freue sich, dass in diesem Jahr auch etliche Eltern beteiligt seien und wünschte allen viel „Erfolg“ bis zum gemeinsamen Mittagessen. „An der B 3 ist das Land zuständig und an der Rudolf-Diesel-Straße putzen wir“ erklärten die Mitarbeiter des Bauhofs, die bereitstanden, um die leeren Abfallsäcke auszugeben und nach erfolgter Aktion wieder einzusammeln. „Früher war es bedeutend mehr Müll“, war von ihnen zu hören, „langsam hat sich das Umweltbewusstsein in den Köpfen festgesetzt“. Andere stimmten zu und einer meinte, Kinder wären sorgsamer und würden weniger wegwerfen als Erwachsene. Überhaupt sähen die Kinder die Aktion als gemeinschaftliche Unternehmung an und hätten Spaß dabei. „Das wird sehr dadurch sehr bestärkt, dass es jetzt an einem Freitag und nicht mehr an einem Samstag gemacht wird“, sagte Lehrer Ulrich Hoppenz. „So ist es eine Schulveranstaltung, die ernst genommen wird.“

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis