Energiewechsel

Weingarten (Baden): Birnle-Holunder neu im Sortiment der Streuobstsäfte

Pressemeldung vom 1. Oktober 2013, 09:25 Uhr

Das Sortiment der erfrischenden und naturnah hergestellten Säfte der Streuobstinitiative im Stadt- und
Landkreis Karlsruhe wird erweitert: Birnle-Holunder heißt der Neuzugang. Neben den Klassikern Bio-Äpfele
naturtrüb und klar, dem bekannten Birnle, den Mischungen Apfel-Mango und Apfel-Zwetschge sowie dem
spritzigen Cidre produziert, vermarktet und vertreibt die Streuobstinitiative gemeinsam mit der AOK und der
Winzergenossenschaft Weingarten Birnle-Holunder seit dieser Erntesaison. Bei einem Pressetermin am
Donnerstag, 19. September, wurde der Saft präsentiert.
Die Initiative, die u.a. 30 Städte und Gemeinden aus dem Landkreis Karlsruhe zu ihren Mitglieder zählt, setzt
sich seit 18 Jahren für die Pflege und den Erhalt der Streuobstwiesen als prägende Landschaft des Kreises
ein. Mitglieder und Vertragspartner bewirtschaften rund 150 ha Streuobstwiesen, die jährlich kontrolliert
werden. „In Baden-Württemberg liegt die Hälfte der bundesweiten Streuobstbestände. Ein Glück für uns, denn
es sind schöne Erholungsgebiete und artenreiche Lebensräume, in denen es blüht und brummt“, berichtet
Hans-Martin Flinspach, Vorsitzender der Streuobstinitiative. „Gleichzeitig bedeutet es aber auch große
Verantwortung, sie aus Natur- und Artenschutzgründen sowie aus kulturhistorischer Sicht zu erhalten, denn
sie sind sehr pflegebedürftig“, so Flinspach weiter. Aus Sicht der Streuobstinitiative verläuft die diesjährige
Erntesaison zufriedenstellend. Das Obst ist zwar zwei Wochen in der Reifung verzögert, die Qualität aber
wieder sehr gut. Das angelieferte Obst muss den Regeln der Streuobstinitiative entsprechen, dazu zählt u.a.
der Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel. Dafür erhalten die Anlieferer weit überdurchschnittliche
Preise. Die Samstagmittag gelieferten Früchte sind bis spätestens Montagmorgen in Flaschen abgefüllt.
„Frischer geht es kaum und das schmeckt man“, waren sich Landrat Dr. Christoph Schnaudigel und die
frühere Regierungspräsidentin Gerlinde Hämmerle, die gleichzeitig Ehrenmitglied der Streuobstinitiative ist,
einig. Sie zählten zu den ersten, die das neue Produkt verkosteten. „Landkreis und Streuobstinitiative arbeiten
gut und eng zusammen, denn wir verfolgen mit dem Erhalt der Streuobstwiesen das gleiche Ziel. Mit den
weiteren Partnern wie der AOK und der Winzergenossenschaft Weingarten wollen wir die Bevölkerung von
diesen heimischen Produkten überzeugen, die nebenbei auch noch die Gesundheit stärken“, lautete das Fazit
von Landrat Dr. Christoph Schaudigel.

Quelle: Bürgermeisteramt Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis