Energiewechsel

Weingarten (Baden): 9 Monate alte Narjes ist gesund zuhause angekommen

Pressemeldung vom 25. Februar 2015, 10:31 Uhr

Das kleine Mädchen, das über das Projekt “ Hilfe für herzkranke Kinder“ in Freiburg an seinem Herzfehler operiert werden konnte (siehe Bericht TBR vor 4 Wochen), ist am 12. Februar gesund in den Irak zurückgekehrt. Nach erfolgreichem Verschluss seines großen Defektes in der Herzscheidewand und schneller Abheilung der Wunden konnte die Kleine recht schnell aus dem Krankenhaus entlassen werden. Vorher wurde die Mutter, die ihr Kind bisher nur gestillt hatte, genau angeleitet, wie sie ihrer Tochter auch feste Nahrung füttern kann, so dass sie mehr Vitamine und Kalorien bekommt. So hat Narjes schon in kurzer Zeit gut zugenommen und kleine Pausbäckchen bekommen. Eine Woche wurden Mutter und Kind dann noch von der Familie Dr. El Faddagh und der ehemaligen Weingartnerin Frau Hussein verwöhnt. Auf der Fahrt zum Flughafen bestand Narjes Mutter darauf, in Weingarten in der Kinderarztpraxis einen Halt einzulegen. Einerseits wollte sie sich persönlich bei Frau Dr. Schammert bedanken. Andererseits wollte sie Narjes noch einmal untersuchen lassen vor der Heimkehr. Die Mutter hatte Angst, dass sich das Mädchen an der hier grassierenden Grippe angesteckt haben könnte. Aber das war Gott sei Dank nicht der Fall. Wir gaben der Mutter aber vorsichtshalber Fieberzäpfchen und ein Antibiotikum mit. Außerdem hatte sie noch Medikamente für einen jungen Erwachsenen im Gepäck, der an einer Hautkrankheit leidet, so dass es immer wieder zu schlimmen Abszessen kommt. Die für ihn notwendigen Antibiotika sind im Irak nicht verfügbar. Der ehemalige stellvertretende UNO-Generalsekretär und Beauftragte im Irak, Graf von Sponeck, hatte die Medikamente gespendet und Narjes Mutter gebeten, sie mitzunehmen. Per Post wären sie nämlich wegen der dort üblichen Korruption nie angekommen.

Quelle: Gemeinde Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis