Energiewechsel

Weingarten (Baden): 15. Kind durch „Hilfe für herzkranke irakische Kinder“ operiert

Pressemeldung vom 4. Februar 2015, 09:36 Uhr

Im Januar wurde seit 2007 zum 15. Mal ein Kind aus dem Irak von Frau Dr. Schammert nach Deutschland geholt, um hier operiert zu werden. Die 9 Monate alte Narjes ist das bisher jüngste Mädchen, das im Rahmen dieses Hilfsprojektes behandelt wird. Sie hatte ein so großes Loch in der Herzscheidewand, dass die Operation dringend vor ihrem ersten Geburtstag durchgeführt werden musste. Sonst wäre nämlich ihre Lunge, in die ständig zu viel Blut gedrückt wurde, unwiederbringlich geschädigt worden. Narjes war – wie die meisten Kinder mit Herzfehlern – sehr schwach und untergewichtig, als sie am 19. Januar hier ankam. Sie wurde von ihrer Mutter fast ausschließlich gestillt, weil sie zu schwach war, um feste Nahrung mit dem Löffel zu essen. Eigentlich war die Operation einen Tag nach Ankunft geplant. Die Kleine hatte sich auf der Reise aber eine Bronchitis geholt, bekam über 39 Fieber und musste sehr zur Enttäuschung ihrer Mutter erst einmal mit Antibiotika behandelt werden. Am 26. 1. wurde der Eingriff jedoch ohne Komplikationen von den kompetenten und routinierten Kinder-Herzchirurgen in Bad Krozingen / Freiburg durchgeführt. Das Mädchen hat sich schnell erholt, musste schon nach zwei Tagen nicht mehr intensivüberwacht werden. Die Krankenschwestern auf der kinderkardiologischen Station von Frau Prof. Stiller haben das niedliche Mädchen auch schon aufgepäppelt und ihrer Mutter das Füttern beigebracht. Sie sitzt nun schon munter spielend im Bettchen und hat sogar schon Pausbäckchen bekommen. Wenn alles weiter ohne Zwischenfälle verläuft, kann sie nächste Woche schon wieder gesund nach Hause fliegen. Es ist jedes Mal eine große Freude zu erleben, wie dankbar die Eltern für all das sind, was sie hier erleben. Die Patienten, die bisher schon behandelt wurden, schicken in größeren, aber regelmäßigen Abständen Berichte und Fotos, auf denen man sieht, wie fröhlich sie ihre Gesundheit genießen. Als Beispiel hier ein Bild von der damals 4-jährigen Narjes, die 2011 in Freiburg an einem ebenfalls schweren Herzfehler operiert wurde. Sie geht inzwischen zur Schule und lernt fleißig. Demnächst sollen auch Kinder aus Palästina in Deutschland behandelt werden, die durch die Bombardierung des Gazastreifens im August 2014 an den Folgen ihrer schweren Verletzungen leiden. Ganz herzlichen Dank an alle, die durch ihre Spenden das Projekt unterstützen. Beim letzten Frauenfrühstück z. B. hatte Frau Dr. Schammert Gelegenheit, das Projekt vorzustellen. Der aufgestellte Korb füllte sich schnell. 310 Euro sind gesammelt worden. Familie Geigle wird am 14. Mai wieder das Café am Bach eröffnen, dessen Erlös den herzkranken Kindern zu Gute kommen soll. Diesen Termin können Sie sich schon vormerken.

Quelle: Gemeinde Weingarten (Baden)

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis