Energiewechsel

Tuttlingen: Stadtbibliothek heißt Flüchtlinge willkommen

Pressemeldung vom 16. April 2015, 10:51 Uhr

Keine Gebühren und Deutschlernbücher

Tuttlingen. Asylsuchende sind auch in der Stadtbibliothek willkommen. Aus diesem Grund sind sie ab sofort für ein Jahr von der Benutzungsgebühr befreit.

Für die meisten Asylsuchenden und Flüchtlinge aus Kriegsgebieten ist der Start in einer oftmals völlig neuen Lebensumwelt hier schwierig – und etliche greifen auf Angebote der Stadtbibliothek zurück: einen kostenfreien Internetzugang, um Verbindung zu Freunden und Verwandten zu halten, Sprachlehrwerke oder auch Bücher in verschiedenen Sprachen.

Lange Zeit hat die Tuttlinger Initiative Asyl die Kosten übernommen, die für Bibliotheksbenutzer über 18 Jahren entstehen. Ab sofort heißt die Stadt Tuttlingen die Asylsuchenden auch ausdrücklich in der Stadtbibliothek willkommen und befreit sie für das erste Jahr von dieser Gebühr, so dass diese Angebote kostenfrei genutzt werden können. Gleichzeitig wird die Stadtbibliothek Tuttlingen ihr Buchangebot im Bereich Deutsch lernen, Sprachen lernen nochmals ausbauen, um eine Integration leichter zu machen. Es ist auch geplant, verstärkt fremdsprachige Kinderbücher anzuschaffen um gezielt Flüchtlingsfamilien den Start in einem noch fremden Land zu erleichtern.

Quelle: Stadt Tuttlingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis