Energiewechsel

Tuttlingen: Projekt „jung sucht alt“ – Senioren engagieren sich im Kindergarten Friedrichstraße

Pressemeldung vom 27. Juni 2012, 15:00 Uhr

Tuttlingen. Mit ihren persönlichen Stärken engagieren sich Senioren und Seniorinnen vom Haus der Senioren im Rahmen des Projekts „Jung sucht Alt“ im städtischen Kindergarten Friedrichstraße und ergänzen so die pädagogische Arbeit der Erzieherinnen.

Die langjährig bestehende Kooperation mit dem Kindergarten Friedrichstraße und dem Haus der Senioren zeigt einmal mehr, dass es auch im Alter machbar ist, zusammen mit den Erzieherinnen und den Vorschulkindern ein solches Projekt zu starten.

Den Anfang machte Helga Krichel vom Ortsseniorenrat. Als Rhythmikerin und Sportlehrerin gab sie ihr angeeignetes Wissen in vier Rhythmikstunden weiter. Jede Stunde hatte ihren Schwerpunkt und eigene Dynamik, zum Beispiel Sprache, Reaktion, Merkfähigkeit und Koordinationsübungen waren in den vier Stunden das Angebot. Dem folgte Josef Reiser, der den Kindern die deutsche Schriftkultur durch praktische Übungen in drei Projekteinheiten näherbrachte.

Die konstante Waldpädagogik vom Kindergarten Friedrichstraße konnte durch Ulrike Pricking unterstützt werden, die den Kindern im Wald kindgerecht ihr Wissen in Pflanzenkunde weitergab. Im bestehenden Obst- und Gemüsegarten erfuhren die Kinder viel Wissenswertes und erlebten Spaß an der Gartenarbeit mit Maria Chwedczuk.

Begegnungen unter Generationen werden von den Beteiligten als sehr wichtig empfunden .Die Kinder und die Senioren verstanden sich auf Anhieb bestens und die Freude an den Projekten konnte man in den Gesichtern aller wieder erkennen.

Quelle: Stadt Tuttlingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis