Energiewechsel

Tuttlingen: Info-Station an der Autobahnraststätte Hegau

Pressemeldung vom 22. Oktober 2012, 15:17 Uhr

Tuttlingen wirbt um mehr Tagestouristen

Tuttlingen. Der Bodensee ist wahrlich einer der bekanntesten Anziehungspunkte in unserer Region. Viele Einwohner Baden-Württembergs nutzen dieses Reiseziel für Tages- und Wochenendausflüge. Seit Mitte August stellt sich Tuttlingen als Ausflugsziel und Naherholungsgebiet auf dem Weg in den Süden vor.

Tuttlingen präsentiert sich als Ausflugsziel, neben anderen Städten und Regionen, auf der Raststätte Hegau in Engen an der A81 Stuttgart-Singen. Die Raststätte ist ein stark frequentierter Anziehungspunkt von Tagestouristen auf dem Weg zum Bodensee. Diese kommen zu über 60 Prozent aus Baden-Württemberg und sind immer auf der Suche nach neuen Ausflugszielen und Freizeitaktivitäten. Dass die Region noch mehr zu bieten hat, als ein Wochenende am „Schwäbischen Meer“, zeigt die mit modernster Technik ausgestattete Touristen-Information. Tuttlingen zeigt sich hier von seiner schönsten Seite, auf einem Bildschirm, mit einer Video-Präsentation sowie mit Prospektmaterial zu den Sehenswürdigkeiten. Die Ruine Honberg, das TuWass, die Donau mit der Groß Bruck sowie das Naturphänomen Donauversickerung sind als „Zugpferde“ auf der Präsentation abgebildet. Diese wird im Wechsel mit anderen Städten und Gebieten in der Euro-Region um den Bodensee gezeigt. Von Frühjahr bis Herbst gibt es eine personell besetzte Tourist Information.

Sandra Mohr vom Tourismus der Stadt Tuttlingen berichtet: „Wir erhoffen uns zu den Geschäftstouristen, den Wanderern und Radfahrern noch mehr Tages- und Wochenendtouristen. Der Freizeitwert im gesamten Donaubergland ist sehr hoch. Touristen schätzen Tuttlingen als Oase zur Erholung und genießen die Stadt mit Ihren zum Teil versteckten Schönheiten“. „Durch diese Präsentation möchte die Stadt Tuttlingen zum Ausdruck bringen, dass die Infrastruktur in Tuttlingen mit Gastronomie, Einzelhandel, kulturellem Angebot und dem Netz aus Wander- und Radrouten stimmt. Viele Großstädter sind Tagestouristen und sind interessiert daran die Freizeitangebote der baden-württembergischen Kleinstädte und touristischen Regionen zu entdecken.“, ergänzt Citymanager Claudius Mähler. Um mit dem Trend, des Reisens in der eigenen Heimatregion, zu gehen, möchte der Bereich Stadtmarketing und Tourismus ständig die Attraktivität Tuttlingens verbessern.

Quelle: Stadt Tuttlingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis