Energiewechsel

Tuttlingen: Emil Buschle und Willi Kamm als Beigeordnete wieder gewählt

Pressemeldung vom 22. Juli 2014, 08:28 Uhr

Tuttlingen. Emil Buschle und Willi Kamm wurden vom Gemeinderat in ihren Ämtern bestätigt. In seiner Sitzung am Montag wählte der Gemeinderat die beiden Beigeordneten für weitere acht Jahre.

Emil Buschle wird wie bisher Bürgermeister für die allgemeine Verwaltung sein. Zu seinem Dezernat gehören neben der Haupt- und Finanzverwaltung auch das Personalwesen, der Bereich Bürgerdienste und öffentliche Ordnung sowie die Liegenschaftsverwaltung und die Wirtschaftsförderung. Vor allem in diesem Bereich möchte der 59-Jährige auch künftig Schwerpunkte setzen – möglicherweise auch über eine neue Strukturgesellschaft. Außerdem ist es Buschle ein besonderes Anliegen, Tuttlingen als Wohnort noch attraktiver zu machen und das Verhältnis zu den Stadtteilen zu pflegen.

Für Buschle stimmten 30 der 33 anwesenden Wahlberechtigten. Seine Mitbewerberin, die 58-jährige Juristin Sigrun Wieberneit, erhielt eine Stimme. Außerdem wählte der Gemeinderat Buschle einstimmig zum Ersten Bürgermeister und somit zum ständigen Stellvertreter von OB Michael Beck.

Willi Kamm wird weitere acht Jahre das Baudezernat leiten. Hierzu gehören der Bereich Stadtplanung und Bauservice sowie der Hoch- und der Tiefbau. Das Thema Mobilität bezeichnete Kamm in seiner Vorstellungsrede ebenso als Schwerpunkt wie die künftige Gestaltung der Bildungsinfrastruktur. Akzente möchte Kamm aber auch weiterhin bei Themen wie dem Stadtgarten oder der Alten Festhalle setzen, wo er sich ein Medizintechnikmuseum vorstellen könnte.

Kamm erhielt 19 Ja- Stimmen. Die einzige Mitbewerberin für den Posten hatte am Montag kurzfristig ihre Kandidatur zurückgezogen.

Quelle: Stadt Tuttlingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis