Energiewechsel

Tuttlingen: Bahnhofstraße wird barrierefrei – Baubeginn Mitte Mai

Pressemeldung vom 11. März 2014, 15:17 Uhr

Tuttlingen. Breitere Gehwege aus hellen Betonsteinen werden in der Bahnhofstraße mehr Raum für Fußgänger schaffen. Dies beschloss der Gemeinderat am Montag. Die Bauarbeiten werden Mitte Mai beginnen.

Hell, freundlich und auch barrierefrei wird die Bahnhofstraße werden, und vor allem auf Letzteres legt OB Michael Beck großen Wert: „In einer immer älter werdenden Gesellschaft muss dies selbstverständlich sein.“ Bei der Gestaltung greife man daher auch gerne auf die Anregungen zurück, die der Ortsseniorenrat seinerzeit zusammengetragen habe.

Details der Planung legte der Gemeinderat mit seinem Baubeschluss am Montag fest. So wird die Bahnhofstraße Teil eines Gesamtkonzepts für die gesamte Innenstadt, das sich an der Gestaltung der Königstraße im Bereich St. Gallus orientiert: Wie bereits dort sollen auf den Gehwegen großformatige Platten verlegt werden, die Parkplätze werden etwas dunkler gestaltet. Damit sie sich noch deutlicher abheben, wird in der Bahnhofstraße ein etwas kontrastreicherer Ton gewählt als bei St. Gallus.

An der Nordseite wird eine Baumreihe den Boulevard-Charakter der Straße unterstreichen. An der Südseite wird aus mehreren Gründen auf Bäume verzichtet: Zum einen verläuft hier eine Gasleitung, die sonst verlegt werden müsste, zum anderen ist diese Straßenseite ohnehin stärker verschattet.

Zur Gestaltung gehört auch ein neues Beleuchtungskonzept. Zum Einsatz kommen LED-Lampen, wie sie bereits im Bereich von St. Gallus stehen. Außerdem gibt es neue Sitzbänke und Buswartehallen. Auch werden dezentral an verschiedenen Stellen Fahrradbügel aufgestellt.

Besonderen Wert wird auf Barrierefreiheit gelegt. Borde werden entsprechend abgesenkt. An Kreuzungen und Bushaltestellen werden außerdem spezielle, gerippte Oberflächen dafür sorgen, dass sich Blinde besser orientieren können. An den Bushaltestellen werden die Borde wiederum erhöht, damit die Busse leichter bestiegen werden können.

Gebaut wird in drei Abschnitten:
Stadtgarten bis Olgastraße – Mai 2014 bis August 2014
Olgastraße bis Karlstraße – August 2014 bis Winter
Karlstraße bis Wilhelmstraße – ab Frühjahr 2015
Die Umgestaltung der südlichen Wilhelmstraße zwischen Zeughaus- und Bahnhofstraße ist ebenfalls für 2015 vorgesehen.

Während der Bauzeit wird die Bahnhofstraße abschnittsweise für Fahrzeuge gesperrt werden müssen. Die Erreichbarkeit zu Fuß wird aber gewährleistet werden können. Sobald die Detailplanungen ausgearbeitet sind, wird es Anfang Mai eine weitere Informationsveranstaltung geben.

Bis Mitte 2015 soll das Projekt abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten liegen bei 2,23 Millionen Euro.

Die Gestaltung der Bahnhofstraße stellt im Übrigen auch ein Stückweit die Weichen für das nächste Großprojekt: An ihr wird sich auch die Neugestaltung der Fußgängerzone orientieren: „Tuttlingens gute Stube“, so OB Michael Beck, „werden wir als nächstes wieder aufpolieren.“

Quelle: Stadt Tuttlingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis