Energiewechsel

Trossingen: Ein Feuerwerk von Musical-Melodien

Pressemeldung vom 23. September 2016, 12:56 Uhr

Dreigroschenoper – Porgy & Bess – My Fair Lady – West Side Story – Les Misérables – Elisabeth und Weisses Rössl! Was will man eigentlich mehr? All diese absoluten Welt-Hits erklingen am kommenden Freitag, 23. September um 19.30 Uhr im Dr.-Ernst-Hohner Konzerthaus in Trossingen! Das Verbandsjugendblasorchester Schwarzwald-Baar (VJBO) unter Leitung von Alexander Beer macht den Anfang mit den berühmten Klassikern wie dem „Haifisch-Song“ aus der Dreigroschenoper von Brecht/Weill und führt mit Gershwins „Porgy & Bess“ und Loewes „My Fair Lady“ durch den ersten Teil, bevor es dann mit dem Seminarorchester der Bundesakademie unter Gesamtleitung von Prof. Johann Mösenbichler weiter in die Neuzeit geht: „Les Misérables“ von Schönberg, „West Side Story“ von Bernstein und „Elisabeth“ von Levay stehen da auf dem Programm, stimmgewaltig unterstützt vom Ensemble RIFIFI! Andreas Straub und Maria Martinez sorgen für die legendären Duette in der „West Side Story“: „Tonight!“ und „I feel pretty“ oder „Somewhere“, bevor dann Anika Köse, Katharina Werwein, Arpitam Norbert Braun und Frank Golischewski dazu kommen mit „America!“. Das kann nur noch getoppt werden vom „Weißen Rössl“: Die Operette, mit der RIFIFI in den vergangenen Jahren Jubel-Erfolge in der TROASE feierte, steht am Schluss auf dem Programm mit „Im Salzkammergut, da kammer gut lustig sein“, „Es muss was Wunderbares sein von dir geliebt zu werden“ oder „Mein Liebeslied muss ein Walzer sein“! Stephan König und Benina Berger lassen natürlich „Was kann der Sigismund dafür dass er so schön ist“ nicht fehlen, und am Ende laufen die Sänger von RIFIFI Gefahr, von den rund 100 Bläsern (!) von der Bühne gefegt zu werden, wenn das VJBO und das Sommerakademie-Orchester zusammen schmettern: „Im weißen Rössl am Wolfgangsee, da steht das Glück vor der Tür!“

Am Samstag, 24. September dann ist um 20 Uhr mit „Blechlabor“ ein fantastisches elfköpfiges Blasensemble aus Ulm zu hören, bei dem nicht nur Karl Koch und Tobias Rägle aus Trossinger Hochschulzeiten berühmt sind: Von Bach bis Jazz reißen die elf Bläser und ein Schlagzeuger ein Programm der Superlative ab, das das Konzerthaus zum Beben bringen wird!

Nicht nur Blasmusikfreunde kommen an diesem Wochenende also auf ihre Kosten! Karten gibt es bei allen Vorverkaufsstellen in der Region, in Trossingen im Bürgerbüro (07425-25141 oder swetlana.krieger@trossingen.de) und bei Tabak-Spehn (07425-6425) sowie unter www.trossingen.de !

Quelle: KulturBüro Südwest

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis