Energiewechsel

Trossingen: Brillanter Abschluss der Trossinger Konzert-Saison auf Weltklasse-Niveau

Pressemeldung vom 8. Mai 2017, 15:46 Uhr

Allein schon Ludwig van Beethovens ?Tripelkonzert? op. 56, C-Dur ist ein solches Juwel, dass der Besuch des Saison-Abschlusses am 24. Mai in Trossingen ein Muss für jeden Musikfreund ist: Drei Solisten hat der Großmeister der klassischen sinfonischen Form hier zusammengeführt, um in einem beispiellosen Werk der Virtuosität in musikalischen Wettbewerb zu treten! Einstudiert hat einmal mehr Sebastian Tewinkel, hoch renommierter Dirigent und Professor an der Hochschule, das Orchester. Ihm zur Seite stehen drei nicht minder gefragte Solisten: Winfried Rademacher, Professor für Violine und Francis Gouton, Professor für Violoncello sowie die Pianistin Jien Wan aus der Partnerhochschule Trossingens, der Tongji Universität Shanghai! Zuvor erklingt zudem ein hochromantisches Werk des russischen Komponisten Rimski-Korsakow, der mit rasanten Werken wie dem legendären ?Säbeltanz? Welt-Hits geschaffen hat, und mit hochemotionaler Tonsprache der Spätromantik stets das Publikum fesselt: ?Scheherazade? gehört zu den Repertoire-Stücken jeden großen Orchesters, es ist die Geschichte der berühmten Prinzessin aus dem Morgenland und ?1001 Nacht?, die hier in sinfonischer Dichtung auf höchst emotionale Weise erzählt wird. Dieses Konzert wird zuvor auf der Reise des Orchesters am 18. Im Poly Grand Theater und am 19. Mai im Auditorium of Tongji University in Shanghai erklingen, die Trossinger Hochschule hatte bereits seit 2007 erste Bande einer Partnerschaft dorthin geknüpft, die Kooperation wurde in mehreren Verträgen festgehalten und weiterentwickelt. Höhepunkte waren 2015 bis, 2016 und 2017 die Deutsche Woche an der Tongji Universität, die Gründung zweier Forschungszentren (Musikdesign und Klangforschung), die Entwicklung zwei gemeinsamer Masterstudiengänge, die Studierenden erlaubt an beiden Hochschule zu studieren und einen doppelten Abschluss zu erwerben. 2017 feiert die Tongji Universität Shanghai ihr 110-jähriges Jubiläum. Die einst von einem Deutschen gegründete Hochschule (das Wort ?Tongji? verweist auf ?deutsch?) gilt in China als die erste Adresse, wenn es um Kulturaustausch geht. Dies spiegelt sich nicht zuletzt darin wieder, dass bedeutende Politiker regelmäßig der Universität einen Besuch abstatten. 2015 hielt Ministerpräsident Winfried Kretschmann anlässlich seines Chinabesuchs seine Abschlussrede dort, 2016 beehrte Bundespräsident Gauck die Universität mit einem Besuch. Nun also wird die Kooperation zwischen Trossingen und Shanghai durch dieses sensationelle Konzert gekrönt ? und das Trossinger Publikum bekommt am Mittwoch, 24. Mai um 20 Uhr Gelegenheit, das Programm im Original in der Musikstadt zu hören!

Wie immer gibt es um 19.15 Uhr einen kostenlosen Einführungsvortrag! Mit diesen Welt-Hits aus Romantik und Klassik endet die Trossinger Kultur-Saison 2016/17 am Mittwoch, 24. Mai dank der Kooperation mit der Musikhochschule einmal mehr mit einem bemerkenswerten Programm auf Weltklasse-Niveau, wie es sonst nur in den Metropolen Deutschlands zu erleben ist! Karten für die Veranstaltung sind erhätlichan allen Vorverkaufsstellen in der Region (Trossingen: Bürgerbüro im Rathaus sowie Tabak-Spehn 07425-6524), Infos und Tickets darüber hinaus bei swetlana.krieger@trossingen.de (07425-25141) und unter www.trossingen.de, sowie an der Abendkasse.

Quelle: KulturBüro Südwest

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis