Energiewechsel

Stutensee: Vorsorgen für den Notfall

Pressemeldung vom 20. Mai 2015, 10:00 Uhr

Vortrag zu Vorsorgevollmacht & Betreuungsverfügung

Stutensee. Wer regelt meine Angelegenheiten, wenn ich das nicht mehr kann? Welche Vorsorge kann ich treffen? Wie sorge ich dafür, dass ich im Krankheitsfall so versorgt werde, wie ich das wünsche? Was lässt sich in einer Vollmacht klären und wo sind die Grenzen einer Vollmacht? Über diese und noch andere Fragen rund um das Thema Vorsorge und Betreuung informiert der Betreuungsverein des SKM in seinem Vortrag. Im Anschluss besteht die Möglichkeit auf weitere Fragen einzugehen.
Donnerstag, 18. Juni, 19 Uhr, in der Theodor-Heuss-Grundschule Büchig
Referentin: Petra Schaab, Geschäftsführerin des SKM Landkreis Karlsruhe
Kosten: frei; Anmeldung: bis 11. Juni
Dem Geheimcode meines Körpers auf der Spur
Workshop für 10- bis 13-jährige Mädchen
Im Mittelpunkt steht die Geheimsprache des weiblichen Körpers und die spannende Story von den Ereignissen während des Zyklus der Frau. Spielerisch, abwechslungsreich und unterhaltsam wird die „Zyklusshow“ Szene für Szene dargestellt und wir erfahren jede Menge Neuigkeiten über uns: Warum hat die Frau einen Zyklus? Was spielt sich ab auf der Bühne des Lebens in unserem Körper? Was passiert im ersten Akt der Zyklusshow und was im zweiten? Wie kann ich die verschiedenen Geheimcodes meines Körpers entschlüsseln und dadurch von außen miterleben, was gerade in mir abgeht?
Samstag, 27. Juni, 9 – 14 Uhr im Familienzentrum Friedrichstal, Kult-Café
Leitung: Alexandra Dellwo-Monzel, Krankenschwester, Kess-erziehen-Referentin und MFM-Referentin
Kosten: 20 Euro; Anmeldung: bis 15. Juni
Wenn unsere Tochter ihre Tage bekommt
Elternabend zu „Dem Geheimcode …“
Trotz Informationen aus BRAVO, Girl und Biologieunterricht sind die Eltern die Ansprechpartner Nr. 1, wenn es um die erste Blutung ihrer Tochter geht. Deshalb wendet sich dieser Elternabend an jene Eltern, deren Töchter vor oder in der Pubertät stehen. In verständlicher Sprache, spannend und unkonventionell werden sie auf ganz neue Art und Weise vertraut gemacht mit dem faszinierenden Zyklusgeschehen im Körper der Frau. Mit Tipps, Infos und Erfahrungen zur monatlichen Regelblutung und zu körperlichen Veränderungen werden sie ermutigt und gestärkt, ihren Töchtern einen positiven Zugang zu ihrem weiblichen Körper zu vermitteln.
Freitag, 26. Juni, 19 – 20.30 Uhr im Familienzentrum Friedrichstal Kult-Café
Leitung: Alexandra Dellwo-Monzel, Krankenschwester, Kess-erziehen-Referentin und MFM-Referentin
Kosten: 5 Euro Elternteil, 8 Euro Elternpaar; Anmeldung: bis 15. Juni
Selbstbehauptungskurse für Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 11 Jahren in Stutensee
Im Rahmen der Familienbildungsreihe gibt es wieder das altbewährte Angebot an Selbstbehauptungskursen für Jungen und Mädchen. Im Mädchenkurs lernen die Teilnehmerinnen, sich in alltäglichen Situationen auf dem Schulhof, im Freundeskreis etc. zu behaupten. Der Kurs arbeitet an der Bereitschaft der Mädchen, sich in solchen Situationen zu wehren, in denen sie nicht mit Respekt behandelt werden. Er erweitert ihre Handlungsstrategien, die sie alleine oder gemeinsam im Alltag einsetzen können. Schwerpunkt der InNae-Kurse ist die Selbstbehauptung und die Förderung des Vertrauens in die eigene Stärke. Mittels Körpersprachübungen und Rollenspielen lernen die Mädchen, stark und selbstbewusst aufzutreten. Im Konfrontationstraining werden Verhaltensweisen geübt, die gegen Grenzüberschreitungen eingesetzt werden können. Zusätzlich werden körperliche Techniken trainiert, mit denen sich Mädchen in einer konkreten Angriffssituation zur Wehr setzen können. Am ersten Tag findet eine ca. 20-minütige Information für Eltern statt. Kursleiterin ist wieder Claudia Kühn-Fluhrer, Trainerin bei InNae Frauenselbstverteidigung und Kampfkunst e.V.

Karlsruhe. Bei den Jungs stellt sich die Frage „Was heißt es zu kämpfen?“. Zu kämpfen gegen andere oder für meine eigenen Ziele? Wie vermeide ich einen Kampf? Ich brauche Vertrauen in mich selbst und muss mir auch der Auswirkungen meines eigenen Handelns auf andere bewusst werden. Im Kurs werden mit Trainer Matthias Schneble, Budopädagoge, 1. Meistergrad im Hapkido, 3. Meistergrad im Taekwondo mit Übungen aus dem Budo (Kampfkunst und Kampfvermeidungsweg) und mit viel Spaß verschiedene Wege der Selbstbehauptung und Gewaltprävention eingeübt.

Die Kurse finden jeweils am Samstag, 11. und Sonntag, 12. Juli von 10 bis 14 Uhr (Mädchen-Kurs in Blankenloch und Jungen-Kurs in Staffort) statt. Die Kosten betragen 45 Euro pro Person. Wer teilnehmen möchte, soll sich bis spätestens 29. Juni im FamilienBüro unter Telefon 07244/969-138 oder per E-Mail: familienbuero@stutensee.de anmelden.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis