Energiewechsel

Stutensee: Vorbereitungen auf Fußgänger-Diplom in Stutensee-Spöck

Pressemeldung vom 11. Juli 2012, 11:39 Uhr

Verkehrsprävention einmal anders

Stutensee. Das Fußgängerdiplom ist in Stutensee mittlerweile eine feste Institution. Das einmalige Verkehrserziehungsprojekt, initiiert vom Leiter des Polizeireviers Karlsruhe-Waldstadt, Polizeioberrat Lutz Schönthal, vom örtlichen Postenleiter, Hauptkommissar Helmut Geiss, und Oberbürgermeister Klaus Demal, verfolgt das Ziel, Kindern frühzeitig und praxisnah das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu vermitteln. In Vorbereitung zur Abnahme des anstehenden Fußgängerdiploms haben sich die Verantwortlichen, allen voran Helmut Geiss, nun etwas Neues ausgedacht – Verkehrsprävention einmal anders. Gemeinsam mit dem bekannten Künstler Dietmar Israel näherten sich in der vergangenen Woche die Vorschulkinder der beiden evangelischen Kindergärten im Stadtteil Spöck dem Thema auf kreative Art und Weise. Jedes Kind brachte nach einer kurzen Einführung durch Israel seine individuellen Vorstellungen zum Straßenverkehr malerisch auf Papier. Dabei entstanden spannende und eindrucksvolle Exponate. In einem weiteren Schritt fertigen die Kinder nun ein gemeinsames Gruppenbild an. Als Höhepunkt folgt Anfang Oktober eine Vernissage, in der öffentlich ausgestellt wird, was die Kinder malerisch umgesetzt haben. Unterstützung erhält das Projekt von der Abteilung Kultur der Stadt Stutensee und dem Verein Sicheres Stutensee.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis