Energiewechsel

Stutensee: TechnologieRegion Karlsruhe präsentiert sich auf ExpoReal

Pressemeldung vom 26. Oktober 2012, 10:25 Uhr

Wirtschaftsförderung Stutensee mit Standpremiere

Stutensee. Aus einem Bierdeckel entsteht der Stand der TechnologieRegion Karlsruhe in 3-D, auf einer flächigen Landkarte zeichnen sich plötzlich Verkehrswege wie Autobahnen und Bahnstrecken ein und am Hallendach beginnt das Logo der Region zu tanzen. Das Zauberwort heißt Augmented Reality (erweiterte Wahrnehmung) mit der sich die 13 Standpartner vom Architekturbüro bis zum Industriepark, vom Karlsruher Institut bis zur Wohnungsbaugesellschaft und zu regionalen Wirtschaftsförderern auf Europas größter Immobilien- und Gewerbeflächenmesse vom 8. bis 10. Oktober präsentiert haben. Im Mittelpunkt standen Liegenschaften und angedachte Projekte im Wert von über einer Milliarde Euro. Standpremiere hatte die Wirtschaftsförderung der Stadt Stutensee, die Gewerbeflächen im „Süd III“ und weitere Gewerbeflächen sowie auch attraktive innerstädtisch zu entwickelnde Flächen auf dem Markt platzierte. „Der Wirtschaftsstandort Stutensee zwischen dem Oberzentrum Karlsruhe und dem Mittelzentrum Bruchsal hat Zukunft“, so Wirtschaftsförderer Andreas Eigenmann, der Stutensee auf der Messe vertrat. Ein Blick durch das Smartphone oder Tablet hielt neben optischen Finessen Zusatzinformationen über den Standpartner bereit. Auch der baden-württembergische Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid überzeugte sich am ersten Messetag von der neuen in der TechnologieRegion Karlsruhe enwickelten Präsentationsform.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis