Energiewechsel

Stutensee: Sommerzeit – die Zeit der Sanierungsarbeiten

Pressemeldung vom 25. August 2010, 16:52 Uhr

Stutensee. Im Rahmen des Konjunkturprogrammes II wird auch die Sporthalle im Stadtteil Friedrichstal energetisch saniert.
Nachdem in den Pfingstferien die vorhandenen Lichtbänder durch neue, den Wärmeschutzvorschriften entsprechende ersetzt wurden, fanden die weiteren Dachabdichtungsarbeiten in der vergangenen Woche ihren Abschluss. In diesem Zuge wurde auch die Dachdämmung soweit verstärkt, dass sie den derzeit gültigen Vorschriften entspricht. Nun stehen nur noch die Blechabdeckungen und die Blitzschutzeinrichtungen zur Ausführung an.
Zeitgleich zum Dach wird an der Fassade gearbeitet. Ein Wärmedämmverbundsystem mit 12 cm Dicke ertüchtigt auch die Wände der Halle und des Sanitärtraktes in energetischer Hinsicht. Die undichten Fenster- und Türelemente wurden ebenfalls ausgetauscht.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die Sanierung der Haustechnik. So wird eine Solaranlage mit Röhrenkollektoren zukünftig die Brauchwassererwärmung unterstützen. Die Umrüstung der Lüftungsanlage des Umkleidebereiches auf eine Anlage mit Wärmerückgewinnung trägt ebenfalls zur Steigerung der energetischen Effizienz bei.
Die Maßnahme wird ergänzt durch den Einbau von zwei neuen Trennvorhängen, welche die in die Jahre gekommenen Anlagen ersetzen.
Um eine Beeinträchtigung des Schul- und Sportbetriebes weitestgehend zu vermeiden, werden die Arbeiten in den Schulferien ausgeführt. Wenn die Witterung mitspielt, ist mit der Fertigstellung der Fassadenflächen und damit dem Abbau des Gerüstes an der Ost-, Süd- und Westseite bis Schulbeginn zu rechnen. Die dann noch ausstehenden Arbeiten werden den Schulbetrieb nicht weiter beeinträchtigen.
Insgesamt werden durch die genannten Maßnahmen in die Sporthalle Friedrichstal ca. 600.000 Euro investiert.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis