Energiewechsel

Stutensee: Sommerferien – Zeit der Sanierungsarbeiten

Pressemeldung vom 17. August 2010, 14:09 Uhr

Stutensee. Kürzlich haben nun auch in unserem Bundesland die Sommerferien begonnen. Für die Schüler heißt dies, den stressigen Schulalltag für eine gewisse Zeit zu vergessen. Für andere dagegen bedeutet diese Zeit viel Arbeit, denn die schulfreie Zeit wird von Seiten der Stadt Stutensee für Sanierungsarbeiten genutzt, die während des Schulbetriebes nicht möglich sind. Unter anderem werden diese Arbeiten auch durch das Konjunkturpaket II gefördert, das den Kommunen Zuschüsse für den Bildungssektor zur Verfügung stellt.
Die ersten Arbeiten zur energetischen Sanierung der Pestalozzi Grund- und Hauptschule im Stadtteil Blankenloch sind bereits im vollen Gange. Dort wird die alte Heizkesselanlage, die sowohl die Pestalozzi Schule, als auch die Sporthalle und die Alte Schule versorgt, ausgetauscht.
Unter Federführung eines örtlichen Ingenieurbüros werden alte Fernleitungen sowie die Schalt- und Regeltechnik ausgetauscht. Zudem wird eine neue Heizfernleitung vom Schulgebäude zur Alten Schule verlegt. Dies setzt aber voraus, dass der alte Öltank, der seit der Umstellung auf Gas in den 90er Jahren ordnungsgemäß stillgelegt wurde, entfernt wird, da sich dieser auf der neuen Fernleitungstrasse befindet.
Insgesamt belaufen sich die Kosten für die energetische Sanierung auf ca. 250.000 Euro. Zuschüsse gewährt das Regierungspräsidium Karlsruhe aus dem Konjunkturprogramm. Hierbei werden die Mittel zur Verbesserung der kommunalen Infrastruktur verwendet.
Die Arbeiten an der Fernleitung sollen zum Anfang des neuen Schuljahres abgeschlossen sein, damit die Kinder ihren Schulhof uneingeschränkt nutzen können.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis