Energiewechsel

Stutensee: Konstituierende Sitzung des Gemeinderates

Pressemeldung vom 31. Juli 2014, 09:11 Uhr

Mitglieder des Gremiums wurden verpflichtet

Stutensee. In der ersten Sitzung nach Beginn der neuen Amtszeit wurden die Mitglieder des neuen Stutenseer Gemeinderates förmlich verpflichtet. 26 Frauen und Männer gehören dem Gremium nach der Kommunalwahl am 25. Mai an, sieben von ihnen wurden neu gewählt. Es ist der neunte Gemeinderat nach dem Zusammenschluss der ehemals selbstständigen Gemeinden im Jahr 1975.
„Die Aufgaben, die Ihnen und die uns gestellt werden, sind gewiss nicht einfach und erfordern von jedem einzelnen Mitglied ein hohes Maß an persönlichem Engagement und Verantwortung. Sie erfordern auch Kompromissbereitschaft und ein möglichst gutes Einvernehmen“, stellte Oberbürgermeister Klaus Demal fest. Das Amt sei aber keine Bürde, sondern sollte als Chance gesehen werden, die Geschicke der Stadt aktiv zu gestalten.
Zu den ersten Entscheidungen der neuen Mandatsträger gehörten neben der Besetzung der verschiedenen Ausschüsse des Gemeinderates und die Wahl der Vertreter in anderen Gremien, auch die Wahl der ehrenamtlichen Stellvertreter des Oberbürgermeisters. Bei geheimen Wahlen wurden Ansgar Mayr, Wolfgang Sickinger, und Dr. Karl Mittag gewählt. Zudem wurden die Ortsvorsteher Kurt Gorenflo (Friedrichstal), Manfred Beimel (Spöck) und Ludwig-Wilhelm Heidt (Staffort) auf den Vorschlag der jeweiligen Ortschaftsräte hin im Amt bestätigt.

Ausscheidende Stadträte geehrt
Mit der Verpflichtung der neuen Mitglieder des Gemeinderates schieden auch acht Mandatsträger aus dem Gremium aus. Sie wurden im Rahmen der konstituierenden Sitzung für ihre kommunalpolitische Tätigkeit geehrt. „Wir haben gemeinsam ein enormes Pensum geleistet“, stellte Oberbürgermeister Klaus Demal fest. Es sei eine Zeit des Wachstums und des Ausbaus der Infrastruktur gewesen, obwohl die finanzielle Ausstattung der Kommunen zum Teil von deutlichen Schwankungen gekennzeichnet gewesen sei. „Aktuell ist die konjunkturelle Lage stabil, jedoch ist das Umfeld mit der weiterhin problematischen Lage in Südeuropa nach wie vor angespannt“, so der Oberbürgermeister.

Mit dem Großen Ehrenteller der Stadt Stutensee wurden für zwei oder mehr Amtszeiten Johanna Klingele, Edgar Herlan und Franz Gelmar (in Abwesenheit) ausgezeichnet. Den Kleinen Ehrenteller erhielten Barbara Stumpp, Jens Michalczyk und Rainer Morlock. Ein Sachgeschenk für eine begonnene Amtszeit erhielten Jens Nagel und Adalbert Scherer. Darüber hinaus konnte Oberbürgermeister Demal drei ausscheidende Stadträte mit Ehrennadeln des Gemeindetages Baden-Württemberg ehren. Die Ehrennadel in Gold für 30-jährige Gremienarbeit erhielten Johanna Klingele, Edgar Herlan und Franz Gelmar.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis