Energiewechsel

Stutensee: Große Trauer um Theo Hornung

Pressemeldung vom 13. April 2015, 18:30 Uhr

Stutensee. Unter großer Anteilnahme der Stutenseer Bevölkerung, Vereinsvertretern, Vertreter der städtischen Gremien und der Stadtverwaltung, Firmenmitarbeitern und Geschäftskunden fand am vergangenen Freitag die Trauerfeier für den verstorbenen Stutenseer Unternehmer und Firmenchef Theo Hornung aus Friedrichstal statt.

Oberbürgermeister Klaus Demal drückte gegenüber der Familie seine große Betroffenheit um den Verlust des sehr geschätzten und beliebten Mitbürgers aus. Schon in jungen Jahren musste Theo Hornung Verantwortung übernehmen. Seit 1953 leitete er den Familienbetrieb und baute diesen gemeinsam mit seiner Frau zu einem prosperierenden Unternehmen mit mittlerweile mehreren Standorten aus. Für das operative Geschäft zeichneten seit längerem die beiden Söhne Bertram und Gerd Hornung verantwortlich, doch bis zuletzt gehörte er als Seniorchef der Geschäftsführung an.

Theo Hornung hat sich nicht nur um den Wirtschaftsstandort Stutensee, sondern auch um das Vereinsleben und das Gemeinwohl sehr verdient gemacht. 1985 war er Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender der ersten stutenseeweiten Vereinigung von Gewerbetreibenden, dem Bund der Selbständigen (BdS). Für sein großes Engagement wurde er beim 25. Geburtstag der Nachfolgeorganisation, den Aktiven Selbständigen Stutensee (ASS), zum Ehrenvorsitzenden ernannt, dem mittlerweile sein Sohn Bertram als 1. Vorsitzender vorsteht. Seine starke Verbundenheit mit dem Stadtteil Friedrichstal zeigte sich auch daran, dass er zahlreichen Friedrichstaler Vereinen angehörte.

Als großen Verlust für die gesamte Stadt Stutensee und den Wirtschaftsstandort bezeichnet der Oberbürgermeister den Tod von Theo Hornung. Als stets geradliniger, zuverlässiger und zielstrebiger Mitbürger war er in Stutensee geschätzt. „Sehr dankbar sind wir für den Glockenturm auf dem Friedrichstaler Waldfriedhof, welcher Theo Hornung und seine Frau zu einem ganz wesentlichen Teil stiftete. Unsere aufrichtige Anteilnahme und unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seinen Söhnen mit Familien“.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis