Energiewechsel

Stutensee: Familienbildungsprogramm – Mit einem alt bewährten Mix aus Neuem und Altem

Pressemeldung vom 11. September 2013, 10:49 Uhr

Familienbildungsprogramm – Mit einem alt bewährten Mix aus Neuem und Altem startet das neue Familienbildungsprogramm in die Herbst / Wintersaison in Stutensee

Stutensee. Das Familienbildungsprogramm „Familie & so…“ geht in eine weitere Runde. Gemixt wurden bekannte und beliebte Veranstaltungen, wie die „Kochwerkstatt – Kinder kochen für ihre Eltern“ an drei Nachmittagen und „Geocaching – Die moderne Schnitzeljagd“ für die ganze Familie. In Kooperation mit dem Kult Café Friedrichstal sind wieder die „Bastel-Strolche“ am herbstlichen Werkeln.
Für Eltern werden ein Vortrag zum Thema „Grenzen (in) der Erziehung“ sowie ein Väterkurs „Starke Väter – Starke Kinder“ in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Karlsruhe angeboten. Dieser wird auch vom Landesprogramm STÄRKE gefördert. Außerdem erfahren Mütter heranwachsender Töchter in zwei Gesprächs- und Erfahrungsabenden, wie sie „Gemeinsam mit ihren Töchtern wachsen“ können. „Spielend Deutsch lernen II“, ein Sprachprojekt für Frauen, findet wieder im Mehrgenerationenhaus/Bürgerwerkstatt e.V. statt. Bei der Nähreparaturwerkstatt „Nähen ist ein Hobby, das Spaß macht“ und den Kochkursen (türkische, indische und afrikanische Küche aus Kamerun) dürfen die Teilnehmer selbst ran an die Nähmaschine bzw. den Herd. Ergänzt wird das neue Herbstprogramm durch die Vorträge zu „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ und „Der achtsame Umgang mit Menschen mit Demenz“. Außerdem gibt es noch einen Selbstbehauptungskurs für Seniorinnen und Senioren unter dem Titel „Wehr dich – aber richtig“. Das ausführliche Programm, das halbjährlich erscheint, wurde in der letzten Woche verteilt und ist im Rathaus Stutensee und den BürgerBüros in den Stadtteilen, den Schulen, den Kindergärten und an vielen weiteren öffentlichen Stellen ausgelegt. Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen nimmt das FamilienBüro unter der Telefonnummer 07244/969-270 entgegen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis