Energiewechsel

Stutensee: Einweihung der Sternwarte am Schulzentrum Stutensee

Pressemeldung vom 28. April 2015, 13:57 Uhr

Nach den Sternen greifen – für alle Interessierte
Stutensee. Die Sterne faszinieren die Menschheit seit tausenden von Jahren, sei es in der Steinzeit mit Höhlenmalereien oder sei es im Mittelalter als nützlicher Kompass für Seefahrer, die über die Weltmeere zogen und neue Kontinente entdeckten. Trotz der Tatsache, dass die Astronomie eine sehr alte Wissenschaft ist, sind bis heute viele Fragen, was das Universum und seine Entstehung anbelangt, noch ungeklärt. Dies ändert sich jedoch durch die stetig technische Weiterentwicklung neuer Geräte, die einen immer weiteren Blick ins Universum ermöglichen. Seit vergangener Woche können sich auch die Schüler am Schulzentrum Stutensee und alle Interessierte dieser Faszination hingeben und sich den Fragen zum Universum praktisch nähern. Unter großer Beteiligung von Schulvertretern der hiesigen Schulen, Politikern und interessierten Bürgern weihte Oberbürgermeister Klaus Demal gemeinsam mit der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe und der Seeger-Dürr-Stiftung, zwei der Großsponsoren, sowie weiteren privaten Förderern die neue Sternwarte auf dem Dach des Schulzentrums ein. Herzstück der Sternwarte sind drei Teleskope, für die Carolin Liefke, Astronomie-Expertin am Haus der Astronomie in Heidelberg, als Projektberaterin gewonnen werden konnte. Seit dem vergangenen Herbst lief der Aufbau für das 50.000 Euro teure und ehrgeizige Projekt, das nun mit der Übergabe seinen Höhepunkt erlebt. „Die Sternwarte ist für den gesamten Schulstandort Stutensee ein Gewinn, der durch Projekte wie diese gestärkt und aufgewertet wird. Dadurch bietet sich nun die Gelegenheit, die bestehende Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zu vertiefen“, erklärte Oberbürgermeister Klaus Demal. Den Anstoß für dieses Projekt gab Hartmut Aichert, Physiklehrer am Thomas-Mann-Gymnasium, der nicht nur unermüdlich das Projekt vorantrieb, sondern auch alle Beteiligten für seine Idee zu begeistern wusste. Demal dankte in seiner Ansprache besonders Sparkassendirektor Michael Huber, der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe, stellvertretend der Geschäftsführerin Gisela von Renteln, der Seeger-Dürr-Stiftung in Person von Edgar Dürr, die sich in das Projekt finanziell außerordentlich stark eingebracht haben sowie allen weiteren Gönnern. In seinen Dank bezog der Oberbürgermeister auch die Schulleitungen des Thomas-Mann-Gymnasiums und der Erich Kästner Realschule, die bei der Stadtverwaltung Stutensee verantwortlichen Mitarbeiter Daniela Höhn und Andreas Siegrist sowie die ausführenden Firmen für das gute Miteinander mit ein, denn nur gemeinsam konnte aus der Vision „Sternwarte“ Wirklichkeit werden.

„Die Sternwarte steht gerade auch durch den jüngsten Hype um den deutschen Astronauten Alexander Gerst nicht nur den Schülern, sondern allen Interessierten offen“, so Oberstudiendirektorin

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis