Energiewechsel

Stutensee: Bundesprogramms „Frühe Chancen – Schwerpunkt Kitas – Sprache und Integration“

Pressemeldung vom 2. Oktober 2014, 14:17 Uhr

Stutensee. Im Rahmen des Bundesprogramms „Frühe Chancen – Schwerpunkt Kitas – Sprache und Integration“ wurden seit März 2011 rund 4000 Kitas gefördert. Dafür stellt das Bundesministerium 400 Mio Euro zur Verfügung. Innerhalb dieses Projekts wurde auch die Fortbildung „Verbal“, die von der Pädquis GmbH, einem Kooperationspartner der Freien Universität Berlin durchgeführt wurde, finanziert.
Der städtische Kindergarten Lachwald/Märchenwald hat sich an dieser Weiterbildung mit der Kindergartenleiterin Monika Dörflinger-Böhm und der ausgebildeten Sprachexpertin Annegret Zerban-Stihler beteiligt.
Es fanden 10 eintägige Arbeitskreise in der Zeit von Mai 2013 bis September 2014 statt. Hier wurden durch die Kursleitung sehr kompetent und hoch engagiert Themen alltagsintegrierter Bildungsarbeit vermittelt. Damit dieses Wissen in den jeweiligen Einrichtungen nachhaltig verankert werden kann, war die Voraussetzung, dass die Einrichtungsleitung und die Sprachexpertin als Tandem an dieser Fortbildung teilnahmen. Zwischen den Arbeitskreisen wurden die Inhalte in die Teams weitergegeben und in die Praxis umgesetzt. Vergangene Woche wurde in einer Abschlussveranstaltung im Familienzentrum Offenburg, bei der auch

Vertreter der Politik, der Fachaufsicht und Träger anwesend waren, die Zertifikate „Verbal“ sprachliche Bildung im Alltag“ verliehen.
In allen Kindertageseinrichtungen hat sich durch diese Qualifizierungsmaßnahme die Qualität der sprachlichen Bildung im Alltag deutlich erhöht. Um die hohe Qualität zukünftig weiter sichern zu können, müssen sich alle an der frühkindlichen Bildung Beteiligten Gedanken machen, wie die Sprachexperten dauerhaft in den Einrichtungen etabliert werden können.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis