Energiewechsel

Stutensee: ASS-Netzwerktreffen im Rathaus Stutensee

Pressemeldung vom 8. August 2013, 11:33 Uhr

Zwei städtische Vorträge fanden reges Interesse
Stutensee. Ein weiteres Mal konnte Oberbürgermeister Klaus Demal zu einem Netzwerktreffen der Aktiven Selbständigen Stutensee im Rathaus begrüßen. Das ASS-Netzwerktreffen ist eine Plattform für Betriebe, um sich in entspannter Atmosphäre kennenzulernen, auszutauschen sowie Kooperationen und Geschäftsbeziehungen untereinander aufzubauen und zu verbessern. Diese Form des Networking besteht bereits seit rund zwei Jahren und hat sich als regelmäßige Veranstaltung fest etabliert – mit steigender Teilnehmerzahl. Neben dem „Netzwerken“ stehen vor allem Präsentationen von ASS-Netzwerk-Mitgliedern und Impulsvorträge im Mittelpunkt der Treffen.
Ende Juni stellten Hauptamtsleiter Edgar Geißler und Julia Peidelstein, Abteilung Schule, Kultur, Sport, das Thema Kinderbetreuung im Auftrag der Stadt vor. Im Vordergrund des Vortrags stand ein umfassender Überblick über die Betreuungsmöglichkeiten in städtischen Kindergärten, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege sowie über die an vielen Grundschulen und weiterführenden Schulen vorhandenen Betreuungs- und Ganztagesangebote. Deutlich wurde, dass sich die Stadt Stutensee seit Jahren in enger Partnerschaft mit verschiedenen Trägern, wie Kirchen, Glaubensgemeinschaften, Tageselternvereinen oder auch Privaten für ein umfassendes und vielfältiges Angebot zur Bildung, Betreuung und Erziehung für Kinder aller Altersgruppen engagiert. Das Thema Betreuung ist weitaus vielschichtiger und stellt zunehmend einen entscheidenden Beitrag für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie dar.
Dieser Aspekt war auch Thema im Impulsvortrag von Wirtschaftsförderer Andreas Eigenmann im Rahmen eines weiteren ASS-Netzwerktreffens in der vergangenen Woche. Nach einer Einführung durch Oberbürgermeister Klaus Demal, der in seiner Ansprache die TechnologieRegion Karlsruhe und ihre Aufgaben vorstellte, stand beim Vortrag mit dem Titel „Wirtschaftsförderung“ von Eigenmann der Wirtschaftsstandort Stutensee und die Aufgabenvielfalt der städtischen Wirtschaftsförderung im Mittelpunkt. Neben den Kernaufgaben der Wirtschaftsförderung, wie Bestandspflege der ansässigen Unternehmen, Förderung von Ansiedlungen sowie Neu- und Ausgründungen, gewinnen Themenfelder wie Standortmarketing, die Vermittlung von gewerblichen Miet- und Kaufobjekten, Informationen zu Fördermitteln sowie Cluster bzw. Netzwerke immer mehr an Bedeutung. Auch beim Thema „Fachkräfte“ setzt die Wirtschaftsförderung gemeinsam mit ASS mit der „Ausbildungsplattform Stutensee“ Zeichen. Abschließend zeichnete er ein Bild von den zukünftigen Herausforderungen.
„Die Stadtverwaltung ist in vielen Bereichen aktiv. Gerade wegen der guten Zusammenarbeit mit ASS haben wir uns gefreut, mit zwei Impulsvorträgen zu dieser, für Unternehmen wichtigen Institution – dem Netzwerktreffen, beitragen zu können“, resümierte Oberbürgermeister Klaus Demal.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis