Energiewechsel

Stutensee: Abschlussfest von „Elternchance ist Kinderchance“ im Mehrgenerationenhaus Stutensee

Pressemeldung vom 11. Dezember 2014, 08:33 Uhr

FamilienBüro war drei Jahre lang Modellstandort des Bundesprogramms Elternbegleitung Plus

Stutensee. Letzten Freitag verwandelte sich das Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e.V. von 18 bis 20 Uhr in ein quirliges Café mit buntem Straßenflair. Anlass war der Abschluss von drei Jahren Modellprojekt „Elternchance ist Kinderchance“. Uraufgeführt wurden ein Theaterstück der SprachTheaterGruppe „Spielend Deutsch Lernen“ und ein Film des Elterncafés der Kindergärten Büchig.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützte in ganz Deutschland zwischen 2012 bis 2014 insgesamt 100 Modellstandorte. Das FamilienBüro der Stadt Stutensee war einer dieser Modellstandorte. Ziel war es, Familien bei der Bildungsbegleitung ihrer Kinder zu unterstützen.
Das FamilienBüro veranstaltet seit 2006 die Familienbildungsreihe „Familie & so“. Als Modellstandort wurden darüber hinaus beispielsweise Elterncafés an den Kindergärten in Büchig, das SprachTheaterProjekt „Spielend Deutsch Lernen“ im Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e.V. und vieles mehr entwickelt. Die Kochwerkstatt „Kinder kochen für ihre Eltern“ hat sogar ein Rezeptbuch zur Krönung ihrer Veranstaltungen herausgegeben.

Das alles war nur möglich mit großartigen Kooperationspartnern, wie das Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e.V., dem Türkischen Elternverein Stutensee und dem Stutenseer Tafelladen. Nicht vergessen darf man auch Kerstin Siegemund von der Schwimmabteilung des SV Blankenloch, die mit viel Engagement zwei Schwimmkurse für Frauen unter dem Programm „Integration durch Sport“ entwickelte. Ohne großartig engagierte Projektleiter und Ideenentwickler würde ein solches Projekt nicht funktionieren.
Der Dank geht auch den Teams der Kindergärten Lachwald und Märchenwald, die den Ideen der Elterncafés und der Eltern immer offen gegenüber standen. Vor allem möchte sich das FamilienBüro der Stadt Stutensee aber bei den Menschen, die sie in den vergangenen Jahren erreichen und begleiten durften.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis