Energiewechsel

STADT EPPINGEN: Tag des Offenen Denkmals am 8. September 2013 – Motto „Jenseits des Guten und Schönen – unbequeme Denkmale“

Pressemeldung vom 5. September 2013, 14:53 Uhr

Der diesjährige bundesweite Tag des offenen Denkmals steht unter dem Motto „Jenseits des Guten und Schönen – unbequeme Denkmale“.

Besonders attraktiv an dem Thema ist, dass es auf so viele Denkmale und Denkmalgattungen zutrifft und Fragen aufwirft, die am Tag des offenen Denkmals diskutiert werden können: Was ist wert, erhalten zu werden und weshalb? Was kann Denkmale unbequem machen, für wen und warum? Gibt es überhaupt „bequeme“ Denkmale?

Die Heimatfreunde Eppingen werden um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr Führungen durch das ehemalige Gasthaus „Rössle“ am Marktplatz vornehmen. Bei diesem Rundgang lernen Sie nicht nur die Geschichte und die Besonderheiten des Hauses kennen, sondern Sie sehen auch, welche baulichen und finanziellen Herausforderungen die denkmalgerechte Sanierung eines solches Gebäudes birgt.

Herr Dähling, der Eigentümer der Raußmühle Eppingen in der Sulzfelder Straße 40, beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Aktion und bietet von 13 Uhr bis 18 Uhr ebenfalls Führungen an, die halbstündlich erfolgen. Die denkmalgeschützte Raußmühle wurde und wird durch den Eigentümer seit Jahrzehnten restauriert und saniert. Ohne diesen Einsatz und das Engagement wäre dieses historische Kleinod schon längst dem Verfall preisgegeben. Auch hier lässt sich sehr gut der Bezug zu dem diesjährigen Motto des Tags des Offenen Denkmals herstellen.

Der Heimat- und Kulturverein von Kleingartach e.V. wird einen Stadtrundgang durch Kleingartach vornehmen. In Begleitung von Herrn Alexander Krysiak werden Sie sich mit der Frage auseinandersetzen: Was wäre wenn es im 19. Jahrhundert schon den Denkmalschutz gegeben hätte ? Sie lernen Kleingartach sicherlich von einer ganz besonderen, nicht alltäglichen Seite kennen. Der Rundgang beginnt um 15 Uhr, Treffpunkt ist vor dem alten Schul- und Rathaus in der Zabergäustraße 23.

Die Evangelische Kirchengemeinde Eppingen hat sich für diesen Tag ebenfalls etwas ganz Besonderes ausgedacht. Die Kantorin, Frau Friedrike Merz, wird Ihnen die Orgel der Evangelischen Kirche näher bringen. Um 15 Uhr wird eine Orgelführung speziell für Kinder angeboten und um 16 Uhr für Erwachsene. Die Kirche ist generell ab ca. 11.30 Uhr nach dem Gottesdienst für Besucher geöffnet, um 18 Uhr wird sie schließen.

Die Katholische Kirchengemeinde wird an diesem Tag Führungen durch die Stadtpfarrkirche „Unsere Liebe Frau“, das Museum „Zeugnisse religiösen Volksglaubens“ in der Kirchgasse sowie durch die Katharinenkapelle bei Interesse anbieten.
Ab 18 Uhr wird ein Serenadenabend im Katharinenhof zwischen Stadtpfarrkirche und Katharinenkapelle stattfinden, zu dem Sie herzlich eingeladen sind. Bei diesem Konzert können Sie den sicherlich interessanten Tag ausklingen lassen.

Quelle: STADT EPPINGEN

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis