Energiewechsel

Marbach am Neckar: Musikkabarett – Zwei Herren im Schlosskeller – Kommt er…? Oder kommt er etwa doch!?

Pressemeldung vom 1. Dezember 2015, 09:39 Uhr

Für alle, denen es noch nicht weihnachtlich genug ist, gibt es am Sonntag, 13. Dezember 2015 um 17 Uhr im Marbacher Schlosskeller die Möglichkeit, sich durch das Musikkabarett „Zwei Herren“ auf die Weihnachtszeit einstimmen zu lassen.

Die Tage werden kürzer und kürzer. Wie jedes Jahr steht Weihnachten wieder völlig überraschend vor der Tür. Und wie jedes Jahr stellen sich dieselben drängenden Fragen: Was hat Weihnachten mit Winnetou zu tun? Sind 40 Weihnachtslieder in 2 Minuten besser als Lebkuchen im September? Schafft der Weihnachtsmann den Anschluss an die moderne Zeit oder ist Ruprecht der eigentliche Chef? Ist der Weihnachtsmann überhaupt noch zu retten? Und was bitte, ist ein Advent?

Diese Fragen können die beiden Kabarettisten nicht mit letzter Gewissheit beantworten. Auch sie verfügen nur über fundiertes Halbwissen. Doch eines kann das Duo – mal im Duett, mal im Duell – mit seinem Adventlichen Musikkabarett garantieren: intelligente und witzige Unterhaltung mit Sketchen, Liedern, Gedichten und Texten. Und ganz egal, ob der Weihnachtsmann nun kommt oder nicht, eines wissen der Schwabe und der Wahlschwabe ganz sicher: diese Zeit im Jahr hat trotz aller Hektik ihren unverrück- und unverwechselbaren Reiz. Mit Peter Gorges (Text und Gesang) und Achim Meyer (Klavier, Text und Gesang).

Der Eintritt für die Veranstaltung des Marbacher Kulturamtes kostet im Vorverkauf 12,00 €, ermäßigt 8,00 € (zzgl. Gebühren). Karten gibt es bei allen Reservix- Vorverkaufsstellen, in Marbach bei Foto Beran (Marktstraße 32), Druti (Güntterstraße 16) und Euli-Service (Hauptstraße 8 in Rielingshausen). Im Internet sind Karten unter www.reservix.de sowie über die Tickethotline 01805 700 733 (0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz; bei Anrufen aus dem Mobilfunknetz können die kosten abweichen) erhältlich.

An der Abendkasse gibt es ab 16.00 Uhr Karten zu 15,00 €, ermäßigt 10,00 €.

Quelle: Stadtverwaltung Marbach am Neckar

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis