Energiewechsel

Marbach am Neckar: IRISH SPRING – FESTIVAL OF IRISH FOLK MUSIC 2014

Pressemeldung vom 5. März 2014, 13:32 Uhr

Am Sonntag, 23.03.2014 ist es wieder soweit: In der Stadthalle Schillerhöhe sind ab 19 Uhr beim diesjährigen Irish Spring Festival wieder Jigs, Reels und Hornpipes von Tradition bis Moderne zu hören.

Seit der Premiere im Jahre 2001 hat sich Irish Spring längst vom Geheimtipp zum wohl wichtigsten keltischen Frühlings-Folk-Festival hierzulande entwickelt. Mittlerweile gastiert die Musiker-Karawane an 30 Tagen in 30 Städten, anders war der ungebrochenen Begeisterung des Publikums für das besondere Festival nicht beizukommen. „Irish Folk“ hat sich weit über das hin ausgedehnt, was man früher als traditionelle irische Musik bezeichnet hat. Viele junge, aufregende Musiker haben sich die Erneuerung des Genres auf die Fahne geschrieben und mit Zutaten aus anderen Musikstilen erweitert. Das Irish Spring Festival misst permanent den Pulsschlag der Szene und ist ein Garant dafür, dass den Besuchern neben Bewährtem auch aufregende neue Strömungen und Entwicklungen präsentiert werden.

Highlight für die Augen wird der diesjährige Tanzstar der Show: Nic Gareiss, weltweit gefeierter vielseitiger Step-Virtuose, der mühelos und augenzwinkernd den Staub von den Bühnenbrettern wirbeln wird.

The Southgate Band um Geigerin/Sängerin Lissa Schneckenburger und Sänger/Bassist Andrew Laking, vielen noch bekannt als Gründungsmitglied der wegweisenden modernen Folk-Gruppe Gráda sind mit dabei. Sie sind wie so viele Iren in alle Welt verstreut, verbunden durch irische Wurzeln in Biografie und kulturellem Erbe. So findet sich in der Musik der Southgate Band ein roter irischer Faden, dem hin und wieder kleine Farbtupfer aus New England Folk, Jazz und neuem Singer-Songwriting bunte Strahlkraft verleihen.

Ein Wiedersehen mit einem der bewegendsten Sänger der letzten Irish Spring Jahrgänge gibt es mit der Gruppe Keeva aus Dublin. Daoiri Farrell erzeugte 2009 Abend für Abend als Solist regelmäßig Gänsehaut mit traditionellen Balladen. Sein unglaublich starkes Stimmvolumen erinnert an große Sänger wie Luke Kelly oder Paul Brady in den 70er Jahren. Exklusiv für den Jahrgang 2014 der Irish Spring Tournee hat Farrell mit Alan Doherty (Grammy für Soundtrack von „Herr der Ringe“ ) eine Supergroup aus absoluten „Cracks“ der irischen Musikszene geformt: Tola Custy (Fiddle), Gerry Paul (Gitarre) können mühelos zwischen authentischem Folk und modernem Folk Groove wechseln.

Den Abend abrunden wird Vishtèn aus dem französischsprachigen kanadischen Quebec, für viele die bedeutendste Celtic Folk Gruppe des Landes. Die Schwestern Emmanuelle und Patelle LeBlanc und Pacal Miousse bieten, obwohl „nur“ ein Trio, einen druckvollen Sound zwischen französisch geprägten Celtic Grooves, irisch-schottischem Tanzmusikfeuer und intensiven Gesangsarrangements, mit denen sie die Grenzen der keltischen Stilrichtungen aufheben und den Abend in ein furioses Finale führen werden.

Kein Irish Spring Festival ging bisher ohne eine Session als „Festival Finale“ zu Ende. Das wird auch 2014 so sein, wenn alle Musiker noch einmal die Bühne stürmen und das Publikum mitreißen, in einen unwiderstehlichen Sog aus Songs und Tänzen – bis der Vorhang fällt!

Der Eintritt für die Veranstaltung des Marbacher Kulturamtes kostet im Vorverkauf 26,00 €, ermäßigt 22,00 € (zuzüglich Gebühren). Karten gibt es bei allen ReserviX-Vorverkaufsstellen – in Marbach bei Foto Beran (Marktstraße 32), Druti (Güntterstraße 16) und Euli-Service (Hauptstraße 8 in Rielingshausen).

Im Internet sind Karten unter www.reservix.de sowie über die Tickethotline 01805 700 733 (0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz; bei Anrufen aus dem Mobilfunknetz können die Kosten abweichen) erhältlich.
An der Abendkasse sind ab 18.00 Uhr Karten zu 32,00 €, ermäßigt 28,00 € erhältlich.

Quelle: Stadtverwaltung Marbach am Neckar

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis