Energiewechsel

Marbach am Neckar: Der „Kleine“ aus „7 Tage 7 Köpfe“ in der Marbacher Stadthalle

Pressemeldung vom 5. März 2014, 08:38 Uhr

Kalle Pohl präsentiert „Du bist mir ja einer“

Lange Jahre war Kalle Pohl der „kleine Mann“ aus „7 Tage 7 Köpfe“, der von Rudi Carrell ins Leben gerufenen Comedy-Sendung des Fernsehsenders RTL. Zusammen mit seinen Kollegen Jochen Busse, Mike Krüger, Gaby Köster, Bernd Stelter und Oliver Welke bot Kalle Pohl von 1997 – 2005 einen humorvollen Rückblick auf die vergangene Woche. Inzwischen ist er wieder auf den Bühnen der Republik unterwegs und präsentiert am Samstag, 29. März 2014, um 20.00 Uhr in der Stadthalle Schillerhöhe sein neustes Kabarett-Programm „Du bist mir ja einer“.

„Merkel, Westerwelle, Gabriel, Steinmeier, Künast, Trittin, Gysi – so, damit hätten wir den politischen Teil hinter uns“, beginnt Kalle Pohl vergnügt und wendet sich scheinbar alltäglichen Betrachtungen zu. Aber die haben es in sich: Oft reicht dem erklärten Rheinländer ein amüsierter Blick, um deutsche Merkwürdigkeiten aufzuspießen. Einem politisch korrekten Vortragsabend stehen eindeutig Pohls Freimütigkeit und sein Verstand im Wege. Vollends hemmungslos greift er zum Akkordeon – seine Gangsta-Version von Come Together („die Musik hat schon John Lennon von Chuck Berry geklaut“) ist wahrlich ein starkes Stück. Erstaunliches erfahren wir über Pastor Hückelhoven, über Margarine in freier Wildbahn, darüber, wie man einer Handsau die Meinung sagt, und warum Köche auf der Toilette die Arbeitshandschuhe ablegen sollten.

Wer sich an Kalle Pohls kabarettistische Anfänge erinnert, stellt begeistert fest: der Komödiant hat sich nach all den Jahren routinierter Fernsehunterhaltung selbst wiederentdeckt. Unberührt vom Klamauk der Comedyszene geht er mit Biss und Spielfreude auf die Reise zwischen Gestern und Heute, Heimat und Fremde, und seine Geschichten, seine Beobachtungen, seine Figuren und Lieder zeichnen ein lebendiges Bild, in dem wir uns immer wieder selbst entdecken. Pohls pralles Panoptikum ist herzerwärmend menschlich – und vor allem saukomisch!

Der Eintritt für die Veranstaltung des Marbacher Kulturamtes kostet im Vorverkauf 15,00 €, ermäßigt 12,00 € (zuzüglich VVK-Gebühr).
Karten gibt es bei allen ReserviX-Vorverkaufstellen – in Marbach bei Foto Beran (Marktstraße 32), Druti (Güntterstraße 16) und Euli-Service (Hauptstraße 8 in Rielingshausen).

Im Internet sind Karten unter www.reservix.de sowie über die Tickethotline 01805 700 733 (0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz; bei Anrufen aus dem Mobilfunknetz können die Kosten abweichen) erhältlich.
An der Abendkasse sind ab 19.00 Uhr Karten zu 20,00 €, ermäßigt 17,00 € erhältlich.

Quelle: Stadtverwaltung Marbach am Neckar

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis