Energiewechsel

Marbach am Neckar: Ausstellungseröffnung im Marbacher Rathaus

Pressemeldung vom 23. Juni 2014, 16:19 Uhr

„Endlicht der Störromantik“ von Lindmahr

Am Sonntag, 29. Juni 2014 eröffnet Bürgermeister Jan Trost um 11 Uhr im Marbacher Rathaus die Ausstellung mit dem geheimnisvollen Titel „Endlicht der Störromantik“ mit Werken des Fotokünstlers Lindmahr. Ernst Hövelborn führt in die Ausstellung ein. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch Batterien Gottes.

Der in Winnenden lebende Künstler Lindmahr hat für seine Fotomontagen die Theorie der „Störromantik“ entwickelt. So erstellt er seine Fotoarbeiten, indem er verschiedenste liebgewonnene, oft sagenhaft romantische Motive unterschiedlichsten Ursprungs digital miteinander vereint und so eine neue Geschichte erzählt.

„Die Störromantik wurzelt im märchenhaft raunenden Raum der deutschen Romantik; volkstümlich und ahnungsvoll, immer anschaulich und ergreifend; doch schaltet sie darin neue Symbolik als Störung. Der Betrachter wird tief im Heimlichen gewogen, doch darin verstört. Er gewahrt den Traum seiner Sehnsucht und die Erweckung seiner Tat.“
Lindmahrs Thema ist Heimat, neu erzählt. Seine „Störromantik“ eröffnet einen neuen, vertieften Blick auf Kulturgüter und Landschaften unserer Heimat und erzählt in seinen Fotomontagen neue, fantastische Geschichten aus Deutschland.

Die Ausstellung „Endlicht der Störromantik“ ist bis zum 5. September 2014 während der üblichen Öffnungszeiten des Marbacher Rathauses zu sehen.

Quelle: Stadtverwaltung Marbach am Neckar

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis