Energiewechsel

Langenau: Dieter Ilgs Beethoven

Pressemeldung vom 5. November 2015, 09:42 Uhr

Sein letztes Gastspiel in Langenau gab der Bassist Dieter Ilg vor knapp einem Jahr im Duo mit dem Startrompeter Till Brönner. Nun kommt Ilg mit eigenem Trio am Freitag, 13. November, 20 Uhr, in den Pfleghof und stellt „seinen Beethoven“ vor.

Kammerjazz, feinfühlig, emotional, dynamisch, verblüffend intim und extrovertiert zugleich. Zusammen mit seinem Triopartnern Rainer Böhm am Piano und Patrice Héral am Schlagzeug hebt er die Grenzen zwischen musikalischen Epochen und Genres auf. So konsequent wie nie zuvor verfolgt Ilg in „Mein Beethoven“ seine Vorstellung von einem eigenen Klangbild sowie einem auf höchstem Niveau interagierenden und musikalisch kommunizierenden Trio.

Die FAZ bezeichnet den musikalischen Grenzgänger als „den beeindruckendsten deutschen Jazzbassist“. Eher tief gestapelt, denn Dieter Ilg gehört zweifelsohne zu den einflussreichen Stimmen des europäischen Jazz, und laut Fono Forum ist er „einer der besten Jazzbassisten unserer Zeit“. Seine elektrisierende Vitalität, intelligente Neugier, technische Brillanz und totale Hingabe für den Moment brachten ihm bis heute einige ECHO-Jazz Trophäen ein.

Perlen improvisatorischer Kunst waren schon seine beiden ersten, Aufsehen erregenden Klassik-Jazz-Projekte „Otello“ und „Parsifal“. Und nun also das Werk von Ludwig van Beethoven als Ausgangspunkt.

Karten für die vom Kulturamt mit Unterstützung der VR-Bank Langenau-Ulmer Alb eG organisierten Veranstaltung sind im Vorverkauf beim BürgerBüro der Stadt, Telefon 07345 9622-0, der Buchhandlung Mahr, Langenau, Telefon 07345 21184, und online beim TicketShop der Heidenheimer Zeitung, (veranstaltungen.hz-online.de), erhältlich.

Eintritt: 20 € / 17 € (erm.)

Quelle: Stadt Langenau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis