Energiewechsel

Langenau: „Damals an Weihnachten“

Pressemeldung vom 26. November 2015, 10:51 Uhr

Stimmungsvolle Lesung mit Musik

Ironisch, witzig, nachdenklich und manchmal auch bissig und satirisch: So lässt Gerd Anthoff in einer unterhaltsamen Mischung die „gute alte Zeit“ lebendig werden. Der bekannte und beliebte Theater- und Fernsehschauspieler entführt bei seiner weihnachtlichen Lesung mit Musik am Sonntag, 6. Dezember, 19 Uhr, im Langenauer Pfleghof in eine längst vergangene Zeit, in der das Christfest noch mit anderen Augen gesehen wurde. Zu hören sind Prosa und Gedichte, die von ungewöhnlich „stillsten Tagen im Jahr“ in guten wie in schlechten Zeiten erzählen. Texte, u.a. von Erich Kästner, Bert Brecht, Peter Härtling oder Oskar Maria Graf, die zum Nachdenken anregen, aber auch herzlich schmunzeln und lachen lassen.

Überraschend anders und doch stimmungsvoll klingen die Gitarre von Thomas Bogenberger und das Cello von Jost Hecker an diesem vorweihnachtlichen Abend. Die beiden spielen rhythmisch lebendige Folk- und Jazzkompositionen mit einem gehörigen Anteil Improvisation. Bossa-Nova-Klassiker wie „Samba de Orfeo“ und Evergreens der Beatles wie „Blackbird“ treffen auf eigene Werke der beiden Künstler. Natürlich darf der Weihnachts-Blues nicht fehlen und auch die klassische Musik kommt mit einer Sonate für Cello und Gitarre von Antonio Vivaldi zu ihrem Recht.

Eintritt: 25 € / 22 € (erm.)

Karten für die vom Kulturamt mit Unterstützung der VR-Bank Langenau-Ulmer Alb eG organisierten Veranstaltung sind im Vorverkauf beim BürgerBüro der Stadt, Telefon 07345 9622-0, der Buchhandlung Mahr, Langenau, Telefon 07345 21184, und online beim TicketShop der Heidenheimer Zeitung, veranstaltungen.hz-online.de, erhältlich.

Quelle: Stadt Langenau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis