Energiewechsel

Langenau: 200 Jahre Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm

Pressemeldung vom 16. August 2012, 10:31 Uhr

Von Dienstag 14.8. bis zum 8.9. ist in der StadtBücherei Langenau die Wanderausstellung „Es war einmal … 200 Jahre Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm“ des Regierungspräsidiums Tübingen zu sehen.

1812 erschien die erste Ausgabe der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm. Hierfür sammelten sie mündlich überlieferte Märchen und schrieben sie erstmals nieder. Doch erst mit der späteren Ausgabe, die die beliebtesten Märchen in überarbeiteter und verniedlichter Form enthielt, wurden die Hausmärchen zu einem Bestseller der deutschen Literaturgeschichte: Jeder ist sofort im Bilde, wenn von den „7 Zwergen“, dem „bösen Wolf“, oder einem „Aschenputtel“ die Rede ist.

Aber auch ausgefallene und moderne Interpretationen von Märchen zeigt die Ausstellung, wie beispielsweise das Buch von Fabian Negrin „SMS Märchen Grimm & Co. in 160 Zeichen“ oder Carry Broussards Ratgeber „Wie Aschenputtel Karriere macht: Zehn märchenhafte Strategien für kluge Frauen“.

Die Ausstellung ist für Kleine wie Große interessant und verleitet zum Schmökern und Eintauchen in das Reich des „Es war einmal …“: immer zu den regulären Öffnungszeiten der Bücherei (Di 10-18, Mi 10-12, Do 12-19, Fr. 10-18, Sa 10-12 Uhr).

Neben den Büchern der Ausstellung, die nicht entliehen werden können, hat die StadtBücherei ihren einen Bestand an Medien rund um die Grimm’schen Märchen auf einem Büchertisch präsentiert.

Für die echten Märchenfreunde ist eine Märchenrallye vorbereitet, die ab dem 21. August von Kindern ab 8 Jahren selbstständig mit Hilfe der Ausstellung bearbeitet werden kann.

Quelle: Stadt Langenau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis