Energiewechsel

Hemsbach: Michael Müller-Kohlmüller in der Hemsbacher „Galerie im Schloss“

Pressemeldung vom 5. November 2010, 14:52 Uhr

Gesichter und Gestalten – Specksteine und Bilder

„Gesichter und Gestalten“, lautet der Titel einer Kunstausstellung mit der die Hemsbacher „Galerie im Schloss“ ihre Ausstellungsreihe 2010 abschließen wird. „Gesichter und Gestalten“, das sind Specksteinarbeiten und Öl-/Acrylgemälde des Hemsbacher Künstlers Michael Müller-Kohlmüller. Zur Vernissage am Donnerstag, den 18. November 2010 um 19.00 Uhr im Gewölbekeller im Rathaus, Schlossgasse 41, laden der Künstler und die Stadtverwaltung recht herzlich ein.

Michael Müller-Kohlmüller, 1951 in Frankfurt/Oder geboren, kam 1963 nach Hemsbach. Nach dem Abitur im heutigen Heisenberg-Gymnasium studierte er Germanistik und politische Wissenschaft in Heidelberg, um seit 1984 als Lehrer am Bergstraßen-Gymnasium in Hemsbach zu arbeiten.

Zur Malerei kam Müller-Kohlmüller durch seine Kunstlehrerin im Weinheimer Gymnasium Margaretha Krieger, die wohl auch seine Lust an dieser Form der Selbstdarstellung mit ausgelöst hat. Jedenfalls stellt die Malerei für ihn eine Möglichkeit dar, seine Befindlichkeiten im Umgang mit Formen, Farben und verschiedenen Techniken auszudrücken. In der Rückschau erscheinen ihm manche seiner Ölbilder wie „Tagebucheinträge“. Seit dem Jahr 2008 beschäftigt sich der Autodidakt auch mit Acrylfarben. Er schaut sich Techniken ab, erfindet eigene, experimentiert, verwirft und fängt immer wieder von vorne an.

Das gilt auch für seine Skulpturen aus Speckstein, von denen unter anderem Werke wie „Gebärende“, „Trauer“ oder „Die Verbissene“ präsentiert werden. Auf den Werkstoff Speckstein kam Müller-Kohlmüller 1990 durch eine Ausstellung von Schülerarbeiten an seiner Schule in Hemsbach. Die unterschiedlichen Farben und Strukturen der Steine, sowie die Möglichkeit der künstlerischen Bearbeitung mit relativ einfachen Werkzeugen, faszinieren ihn heute noch so sehr wie damals.

Bis zum 11. Januar 2011 ist ein Teil der Arbeiten in der „Galerie im Schloss“ während der üblichen Dienstzeiten des Rathauses zu sehen.

Quelle: Stadtverwaltung Hemsbach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis